Schon wieder ein Rückschlag für Apples Ambitionen im E-Auto-Bereich: Der technische Leiter des „Project Titan“ wirft das Handtuch und verlässt den Konzern. Sein Team war erst vor einem Jahr ganz neu aufgestellt worden. Künftig wird er bei Meta (Facebook) arbeiten.

 
Apple
Facts 

Apple Car: Technischer Leiter verlässt Apple

Vor einem Jahr erst war Apples Elektroauto-Projekt mit Joe Bass als Software-Chef auf neue Füße gestellt worden. Nun verlässt er Apple und wechselt zu Meta (Facebook), wie er selbst in seinem Profil bei LinkedIn bestätigt hat (Quelle: Joe Bass bei LinkedIn).

Bereits Anfang 2021 hatten sich die Manager Dave Scott, Jaime Waydo, Dave Rosenthal und Benjamin Lyon vom Apple Car verabschiedet. Der Leiter von Apples E-Auto-Bemühungen, Doug Field, ist seit September 2021 nicht mehr mit dabei. Auch Hardware-Chef Michael Schwekutsch arbeitet mittlerweile nicht mehr bei Apple.

Apples Elektroauto hat sich bisher noch nicht gezeigt. Welche Irrtümer nach wie vor rund um E-Autos herrschen, zeigen wir im Video:

5 Irrtümer über Elektroautos Abonniere uns
auf YouTube

Wer als Ersatz für Joe Bass die Arbeit aufnimmt, ist noch nicht bekannt. Leiter des Projekts bleibt allem Anschein nach Kevin Lynch, der sich vorher um die Entwicklung der Apple Watch kümmerte. Zuvor stand John Giannandrea an der Spitze. Dass sich das Personalkarussell beim E-Auto-Projekt nun zu drehen aufgehört hat, darf zumindest bezweifelt werden.

Vielleicht schaut Apples E-Auto ja so oder so ähnlich aus:

„Project Titan“: Apples Elektroauto bleibt ein Phantom

Angeblich möchte Apple bis spätestens 2024 mit einem eigenen E-Auto angreifen. Offiziell hält man sich bei dem Thema aber weiter sehr bedeckt. Berichte, nach denen Apple bei der Herstellung mit LG kooperieren könnte, haben sich nicht verfestigt.

Im Oktober 2021 sind mehrere namhafte Batterie-Hersteller vom Projekt abgesprungen. Apple soll von ihnen gefordert haben, Batterien exklusiv zur Verfügung zu stellen. Gespräche darüber sind ohne Ergebnis abgebrochen worden.