Apple macht sich über Android lustig – und trifft voll ins Schwarze

Peter Hryciuk 66

Apple hat am Montag mit iOS 13 eine neue Version des iPhone-Betriebssystems vorgestellt und dabei auch interessante Zahlen zu iOS 12 veröffentlicht. Indirekt schießt das Unternehmen damit gegen Android und trifft voll ins Schwarze.

Apple: iOS 12 ist auf 85 Prozent aller Geräte installiert

Wenn Apple ein Update auf eine neue Systemversion veröffentlicht, dann vergeht nur wenig Zeit, bis dieses auf den noch unterstützten Endgeräten ankommt. 50 Prozent der iOS-Geräte waren bereits nach einem Monat mit iOS 12 ausgestattet. Ende Februar 2019 waren es bereits 80 Prozent. Mittlerweile laufen 85 Prozent aller iOS-Geräte mit der aktuellen Version – und das stellt Apple auch ganz bewusst in den Vordergrund, um die schlechte Versionsverteilung von Android in den Fokus zu rücken.

Google hat unterdessen Schwierigkeiten neue Android-Versionen an alle kompatiblen Geräten zu verteilen. Aktuell laufen nur 10,4 Prozent aller Geräte mit Android 9 Pie, der Rest ist mit veralteten Versionen des Betriebssystems unterwegs. Besserung ist im Übrigen nicht in Sicht. Auch wenn Android 10 Q viele sinnvolle Funktionen mit sich bringt, wird die Verteilung des Betriebssystems im Schneckentempo ablaufen und niemals das Niveau von Apple erreichen.

Bei diesem günstigen Handy hat man keine Update-Probleme*

Es gibt trotzdem einige gute Gründe, um von iOS zu Android zu wechseln:

Bilderstrecke starten(13 Bilder)
12 Gründe, warum du ENDLICH auf Android wechseln solltest!

Huawei mit großem Anteil an Android-9-Verteilung

Insgesamt gibt es laut Google 2,5 Milliarden aktive Android-Geräte auf der Welt. 10,4 Prozent davon laufen mit Android 9 Pie, was 260 Millionen Geräten entspricht. Allein davon hat Huawei 80 Millionen Geräte mit Android 9 Pie versorgt. Der Rest verteilt sich auf alle anderen Smartphone-Hersteller der Welt. Wenn Huawei durch den US-Bann bald von den Android-Updates abgeschnitten wird und auf ein eigenes Betriebssystem setzt, bricht auch hier ein großer Teil weg.

Fairerweise muss man sagen, dass es natürlich mehr aktive Android- als iOS-Geräte auf der Welt gibt. Würde man sich nur die absoluten Zahlen anschauen, wäre der Unterschied nicht so groß. Android ist zudem modularer aufgebaut. Sicherheitsupdates werden monatlich verteilt – selbst wenn nicht die neueste Android-Version installiert ist. Trotzdem würde man sich zumindest bei den High-End-Smartphones etwas mehr Elan von Herstellern wie Samsung wünschen, die sich immer sehr viel Zeit lassen. Was sagt ihr dazu?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung