Eine Geschenkkarte für alles: Zwei Jahre nach dem Start bietet Apple seine universelle Geschenkkarte jetzt auch in Deutschland und weiteren Ländern an. Sie dient zum Kauf von physischen Apple-Produkten, aber auch für Apps, Spiele, Filme, iCloud+ und mehr.

 
Apple
Facts 

Neue Apple-Geschenkkarte in Deutschland

In den USA steht die allgemeingültige Geschenkkarte von Apple bereits seit dem Jahr 2020 zur Verfügung, jetzt macht sie sich auf den Weg in weitere Länder. Ab sofort steht die „Geschenkkarte für alles“ in Deutschland, Frankreich, Spanien, Italien, den Niederlanden und dem Vereinigten Königreich zur Verfügung. Vor einem Jahr konnte sie bereits in Australien und Kanada eingesetzt werden.

Anders als zuvor entfällt die Unterscheidung zwischen Apple Store und App Store (iTunes-Karte). Für welches Apple-Produkt sich Kunden mit der neuen Geschenkkarte entscheiden – egal ob physisch oder digital – ist nicht mehr relevant. Die Karte kann also ohne Probleme erst für ein paar Apps und dann für ein neues iPhone SE verwendet werden, sofern genug Guthaben zur Verfügung steht. Auch Dienste wie Apple One und iCloud+ lassen sich so begleichen.

Die Geschenkkarten können zusätzlich genutzt werden, um dem eigenen Apple-Account Geld hinzuzufügen. Neben festgelegten Beträgen wie 25, 50 oder 100 Euro haben Kunden weiterhin die Wahl, einen individuellen Betrag einzustellen. Das gilt auch beim Kauf der Geschenkkarten selbst.

Für ein MacBook Air 2022 dürften die Geschenkkarten nicht ausreichen:

MacBook Air 2022: Alle Infos zum neuen Apple-Notebook

Hier gibt es die neuen Geschenkkarten von Apple

Die neu aufgelegte „Apple Gift Card“ lässt sich zu Beginn nur direkt bei Apple erstehen. Hier ist auch nur ein Versand per E-Mail vorgesehen. Die schenkende Person wählt den gewünschten Betrag aus und entscheidet sich dann noch für eines von fünf Apple-Designs. Eine persönliche Nachricht kann optional mit angegeben werden. Anschließend wird noch der eigene Name und der der beschenkten Person angegeben (Quelle: Apple).