Wer sich eine Apple Watch Ultra zulegt, sollte lieber vorsichtig mit ihr umgehen: Bei den Preisen für die Reparatur der Extrem-Smartwatch dürften manche Kunden ihren Augen kaum trauen. Was in den USA schon teuer ist, kostet in Deutschland mehr als eine neue Apple Watch 8.

 
Apple
Facts 

Apple Watch Ultra: Teure Reparatur in Deutschland

Gerade hat Apple seine Watch Ultra vorgestellt, die als extrem aufgebohrte Apple Watch vermarktet wird. Die besonderen Eigenschaften der Uhr machen sich auch deutlich bei den Reparaturkosten bemerkbar. Bei Schäden am Titangehäuse, dem Display, den Tasten, den Sensoren oder anderen Komponenten fallen in den USA gleich mal 499 US-Dollar an. In Deutschland wird die Reparatur sogar noch teurer: Apple gibt 619 Euro als „geschätzte Kosten“ an. Nur mit AppleCare+ lassen sich die Kosten auf 75 Euro senken.

Sollte nur die Batterie bei der Apple Watch Ultra ausgetauscht werden müssen, verlangt Apple in Deutschland 129 Euro (Quelle: Apple). Eine geringere Gebühr für Kunden mit AppleCare+ gibt der Hersteller nicht an.

Bei Reparatur der Apple Watch 8 fallen hierzulande Kosten an, die mindestens 359 Euro betragen. Das betrifft die 41-mm-Aluminium-Variante. Bei der Apple Watch 8 aus Edelstahl möchte Apple unabhängig von der Größe 479 Euro bei einem Schaden haben. Mit AppleCare + sind es 65 Euro.

Mehr zur Apple Watch Ultra im Video:

Trailer zur Apple Watch Ultra

Apple Watch Ultra: 999 Euro statt 799 US-Dollar

Obwohl zwischen Euro und US-Dollar fast eine Parität herrscht, kostet die Uhr in Deutschland 999 Euro, während sie in den USA für 799 US-Dollar angeboten wird. Zwar werden Produkte in den USA stets ohne Umsatzsteuer ausgewiesen, doch selbst in US-Bundesstaaten mit hoher Steuer ist die Apple Watch Ultra günstiger als hierzulande.

Wer sich dennoch für die Apple Watch Ultra entscheidet, erhält eine Smartwatch mit 49-mm-Titangehäuse und einem größeren Display aus Saphirglas. Die Uhr lässt sich ab sofort vorbestellen und kommt am 23. September in den Handel (bei Apple ansehen).