Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Entertainment
  3. Gaming
  4. Gaming und Strom sparen: Diese Tipps sind bares Geld wert

Gaming und Strom sparen: Diese Tipps sind bares Geld wert

Xbox und PS5 verbrauchen ganz schön viel Strom. (© GIGA)

Auch Gamer haben mit gestiegenen Strompreisen zu kämpfen. Der PC oder die Konsole verbrauchen viel Strom, doch das muss nicht unbedingt sein. Mit ein paar Tricks lässt sich der Stromhunger nach unten fahren. Auf etwas Komfort muss dabei aber verzichtet werden.

Konsole und PC: So lässt sich Strom beim Gaming sparen

Die Kosten für Strom steigen in ungekannte Höhen, was auch Auswirkungen auf das Gaming hat. Eine Xbox Series X und eine Playstation 5 ziehen etwa 200 Watt, wie die Umweltschutzgruppe NRDC aus den USA berechnet hat. Hinzu kommt noch der Fernseher, an dem die Konsole angeschlossen ist. Bei 350 Watt und zwei Stunden Spielen pro Tag ergeben sich derzeit jährliche Kosten von rund 95 Euro. Der Stromverbrauch lässt sich aber reduzieren.

Anzeige

Je mehr Leistung gefordert wird, desto höher fällt auch der Stromverbrauch aus. Eine 4K-Auflösung benötigt mehr Energie als eine Darstellung in Full HD. Der NRDC zufolge ergibt sich auch ein gehöriger Unterschied, ob auf der PlayStation 5 ein PS5- oder ein PS4-Spiel läuft. Die PS4-Variante gibt sich oft schon mit etwa der Hälfte an Strom zufrieden (Quelle: RND).

Konsolen lassen sich auch sparsamer einstellen und nutzen. Der Stand-by-Modus ist zwar komfortabel, benötigt aber auch Energie. Wer ohnehin nur Videos streamen will, muss das nicht zwangsläufig über die PS5 oder Xbox Series X machen. Über das deutlich sparsamere Laptop oder Handy geht das auch.

Anzeige

Tragbare Konsolen wie die Nintendo Switch oder auch das Smartphone geben sich mit viel weniger Energie zufrieden. Statt die PS5 und den großen Smart-TV anzuwerfen, kann es sich in Sachen Stromverbrauch durchaus lohnen, auf einen kleineren Bildschirm zu setzen.

Strom lässt sich auch selbst generieren:

Solarstrom vom Balkon – Lohnt sich ein Balkonkraftwerk?
Solarstrom vom Balkon – Lohnt sich ein Balkonkraftwerk? Abonniere uns
auf YouTube

Ressourcen sparen: Gebraucht statt neu kaufen

Wie bei anderen Produkten gilt auch in der Gaming-Welt, dass sich mit gebrauchter Hardware und physischen Spielen Ressourcen einsparen lassen. Bei den jeweils neuesten Konsolen ist das zu Beginn schwierig, wird im Laufe der Zeit aber immer einfacher. Spiele herunterzuladen kostet zwar auch Strom, hat aber eine bessere Energiebilanz als das Pendant in der Schachtel.

Anzeige

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige