Nintendo Switch: YouTube installieren und öffnen – so geht's

Robert Schanze

Ihr könnt auf der Nintendo Switch YouTube öffnen und Videos abspielen. Wir zeigen euch, wie das mit der offiziellen App funktioniert.

Nintendo Switch: YouTube installieren und öffnen – so geht's
Bildquelle: YouTube-App der Switch.

YouTube auf der Nintendo Switch öffnen

Während man YouTube früher über den geheimen Browser der Switch öffnen musste, funktioniert das nun über die offizielle und kostenlose YouTube-App deutlich besser:

  1. Öffnet im Home-Menü der Switch den Nintendo eShop.
  2. Sucht nach „youtube“.

  3. Ladet euch die YouTube-App herunter.
  4. Ihr könnt die App dann im Home-Screen der Switch öffnen.

Über die App könnt ihr beispielsweise wie gewohnt eure für später gespeicherten Videos anschauen oder selbst nach neuen Videos suchen. Sie lässt sich mit den Joy-Cons und auch mit dem bedienen. Alternativ nutzt ihr einfach den Touchscreen mit den Fingern.

In unserer Bilderstrecke erfahrt ihr außerdem, wie ihr günstig an Switch-Spiele kommt:

Bilderstrecke starten
18 Bilder
16 Tipps, um günstig an PS4-, Switch- und andere Spiele und Konsolen zu kommen.

Nintendo Switch: Fakten zur YouTube-App

  • Die YouTube-App wurde für die Switch am 1.11.2018 veröffentlicht.
  • Sie benötigt 135 MB an freiem Speicherplatz.
  • Es gibt keine Download-Funktion für Videos.
  • Unter anderem werden die Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch und Italienisch unterstützt.

Nintendo Switch: Welcher ist dein Must-Have-Titel?

Ob du nun unterwegs, zu Hause auf der Couch, allein oder gegen andere Spieler zockst, die Switch ist genau die richtige Konsole dafür. Und bis Ende des Jahres bekommt die Switch auch noch zahlreiche Games. Sag' uns, welcher ist dein Must-Have-Titel für Nintendo Switch?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA GAMES

  • 18 Jahre altes MMO lebt immer noch – dank der Hingabe der Spieler

    18 Jahre altes MMO lebt immer noch – dank der Hingabe der Spieler

    Während andere immer wieder neue Spiele beginnen, bleiben sie dem einen treu: Die Rede ist von Spielern, die seit Jahrzehnten in ein und demselben MMO aktiv sind – und es am Leben erhalten, nachdem es vom ursprünglichen Publisher schon aufgegeben wurde. Dazu gehört auch die deutsche Community vom MMO Die 4te Offenbarung.
    Lisa Fleischer
* gesponsorter Link