Nintendo Switch (Lite): Welche microSD-Karte ist die Beste?

Robert Schanze

MicroSD-Karten gibt es wie Gras im Rasen. Und bei den technischen Angaben, weiß man gar nicht, welche man kaufen soll. Wir verraten euch, welche die beste microSD-Karte für eure Switch oder Switch Lite ist. Außerdem zeigen wir euch die microSD-Karte mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis.

Die Nintendo Switch (Lite) hat nur 32 GB internen Speicher. Wenn ihr eure Spiele vor allem über den Nintendo-eShop kauft, solltet ihr den Speicher mit einer guten microSD-Karte erweitern, damit alle künftigen Spiele darauf passen. Auch die Geschwindigkeit der Karte ist dabei wichtig.

Nintendo Switch (Lite): Welche microSD-Karten sind geeignet?

Bei der Wahl der microSD-Karte ist vor allem die Leserate wichtig. Ansonsten können die Spiele ruckeln, weil die Switch die gespeicherten Daten nicht schnell genug von der Karte einlesen kann.

  1. Die Leserate sollte mindestens 60 MB/s betragen.
  2. Die microSD-Karte sollte mindestens mit „Speed Class 10“ beziehungsweise „UHS-I“ gekennzeichnet sein.
  3. Die microSD-Karte sollte mindestens 256 GB Speicher haben, um zukunftssicher zu sein.
  4. Die Switch (Lite) unterstützt microSD-Karten bis zu maximal 2 TB Speicherplatz.
  5. Die Switch (Lite) unterstützt grundsätzlich microSD-Karten vom Typ SD, SDHC und SDXC, sofern die Switch auf die aktuelle Firmware aktualisiert wurde.

Beispiele: So groß sind digitale Switch-Spiele

  • „Zelda: Breath of the Wild“ belegt rund 13 GB (Vergleich mit : 1,2 GB).
  • „Starlink: Battle for Atlas“ belegt rund 16,3 GB
  • „Okami HD“ belegt rund 9,1 GB
  • „Night in the Woods“ belegt rund 6,3 GB
  • „New Super Mario Bros. U Deluxe“ belegt rund 2,6 GB

Die beste microSD-Karte für die Nintendo Switch (Lite)

Unsere Empfehlung: Eine hervorragende Leistung mit zukunftssicherer Speichergröße hat die . Sie kostet derzeit im Angebot auf Amazon rund 100 statt 200 Euro (Stand: 24.09.2019) und ist ihr Geld wert:

  • Eine extrem schnelle Leserate mit bis zu 160 MB/s.
  • Die Schreibrate beträgt maximal 90 MB/s.
  • Eingestuft als „Speed Class 30“ mit UHS-1 U3.
Günstigere Alternative mit 400 GB: . Allerdings beträgt die Lese- und Schreibrate hier 100 MB/s. Ich selbst nutze diese Speicherkarte und habe bislang keine Probleme damit gehabt.

Die 7 besten Zubehör-Teile für die Switch*

Die microSD-Karte mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis

Wer weniger Geld für gute Leistung ausgeben möchte, schaut sich die an. Sie kostet rund 43,88 Euro.

  • Schnelle Leserate mit bis zu 100 MB/s.
  • Die Schreibrate beträgt maximal 90 MB/s.
  • Eingestuft als „Speed Class 10“ mit UHS-1 U3.

Diese SNES-Spiele wünsche ich mir auf der Switch:

Bilderstrecke starten(27 Bilder)
Diese 25 SNES-Games wünsche ich mir auf der Switch

Achtung: Diese micro-SD-Karten sind viel zu TEUER!

SanDisk hat microSD-Karten speziell für die Nintendo Switch produziert. Sofern ihr kein Sammler von Nintendo-Zubehör seid, raten wir euch von diesen microSD-Karten aber ab:

Die hier gezeigten microSD-Karten sind viel zu teuer, gemessen an ihrer Speicherkapazität. Das geht deutlich günstiger. Und da man die Karte sowieso nicht mehr sieht, wenn man sie in der Switch hat, verweisen wir lieber auf die oben vorgestellten microSD-Karten.

Welche microSD-Karte habt ihr gekauft und welche Kapazität hat sie? Schreibt es uns gerne in die Kommentare.

Nintendo Switch Pro könnte ohne Handheld-Funktion erscheinen

Die Nintendo Switch hat sich bei vielen Fans inzwischen zum richtigen Konsolen-Liebling gemaustert. Einer der Gründe ist sicherlich die Flexibilität, die sie beim Spielen bietet. Aktuelle Gerüchte deuten jedoch auf eine neues Modell der Switch hin, das auf ihr bisher wichtigstes Feature verzichten könnte.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung