Wie viel kostet es, ein Konsolenspieler zu sein? Eine neue Umfrage zeigt, wo die Spieler im weltweiten Vergleich am meisten für das Zocken auf der PlayStation 5 und Xbox Series X ausgeben müssen.

 

PlayStation 5

Facts 

Wie teuer sind PS5 und Xbox Series X in verschiedenen Ländern?

In einem Bericht von Picodi wird aufgezeigt, wo die beiden Konsolen PS5 und Xbox Series X im weltweiten Vergleich am teuersten sind, und wo Spieler vergleichsweise günstig zocken. Die Preise schwanken dabei von Land zu Land ziemlich stark.

Ihr seid noch auf der Suche nach einer Next-Gen-Konsole? In unseren praktischen Übersichten zeigen wir euch, wo ihr die PS5 und Xbox Series X am besten bestellen könnt.

Bekanntlich müssen deutsche Konsolenspieler sowohl für die PS5 (mit Blu-Ray-Laufwerk) als für die Xbox Series X rund 500 Euro locker machen. Das ist gar nicht mal so teuer, zumindest wenn man auf Argentinien und die Ukraine blickt. In Argentinien bezahlen Spieler für beide Next-Gen-Konsolen einen stolzen Preis von umgerechnet 1.068 Euro.

Ukrainer bezahlen für die Xbox Series X zwar „nur“ 644 Euro, müssen für die PS5 allerdings weltweit am meisten ausgeben. Stolze 1.168 Euro kostet die Konsole aus dem Hause Sony dort.

Am günstigsten kommen bei beiden Konsolen die Kanadier davon. Diese müssen für die PS5 gerade einmal 406 Euro und für die Xbox Series X sogar nur 387 Euro aufwenden.

Was kosten PS Plus und Xbox Live Gold weltweit?

Doch mit der Konsole allein ist es für viele Spieler oft nicht getan. Um die meisten Multiplayer-Funktionen nutzen zu können und von attraktiven Extras zu profitieren, legen sie viele ein Abonnement für ihre Konsole an. Das ist zum einen das „PS Plus“-Abonnement von Sony und Xbox Live Gold von Microsoft.

In Deutschland geben Spieler bei einem regulären Preis etwa 60 Euro für PS Plus und rund 80 Euro für eine Mitgliedschaft bei Xbox Live Gold aus. Doch wie schneiden wir dabei im Vergleich ab?

Bei den Jahresabonnements kommen türkische Spieler am günstigsten weg. Diese müssen für eine PS-Plus-Mitgliedschaft nur schlappe 19 Euro und für Xbox Live Gold lediglich 32 Euro hinblättern. Am teuersten kommt es die Schweizer zu stehen.

Diese müssen für das PS-Plus-Abo einen Preis von 65 Euro blechen. Die Jahres-Mitgliedschaft für Xbox-Spieler kostet satte 93 Euro.

Wieviel kostet Zocken nun weltweit?

Wo zockt es sich also weltweit am günstigsten? Und wo haben es Konsolenspieler besonders schwer und müssen tief in die Tasche greifen? In einem Set aus Konsole und Jahresabonnement haben Spieler in Kanada den größten Vorteil.

Für eine PS5 samt PS-Plus-Abo muss ein Spieler gerade einmal 464 Euro ausgeben. „Xbox Series X“-Spieler kommen im Set mit einem Jahresabo bei gerade einmal 451 Euro weg. Deutsche Spieler rangieren bei einem Preis von 560 Euro für ein PlayStation-Set und bei 580 Euro für das Xbox-Set im Mittelfeld.

Am ungünstigsten ist es für Spieler in Argentinien: Ein Set aus Konsole und Jahresabonnement kostet diese bei der PS5 ganze 1.102 Euro und bei der Xbox Series X teure 1.136 Euro. Nur die Ukrainer müssen für ein PlayStation-Set noch tiefer in ihren Geldbeutel greifen. Dort kostet sie dieses volle 1.207 Euro.

Bei diesen teils enormen Preisen können sich Konsolenspieler in Deutschland doch eigentlich ziemlich glücklich schätzen. Ansonsten lohnt sich für PS5- und „Xbox Series X“-Spieler eventuell doch noch ein Umzug nach Kanada.