Egal ob Xbox Series X/S oder PlayStation 5 – wer gerade auf der Suche nach einer Next-Gen-Konsole ist, guckt höchstwahrscheinlich in die Röhre. In allen Online-Shops sind die Modelle ausverkauft oder nur für wenige Minuten mal wieder erhältlich. Nun hat sich Xbox-Chef Phil Spencer zur anhaltenden Konsolen-Krise geäußert.

 

Xbox Series X

Facts 

„Wir produzieren sie so schnell, wie wir können“: Xbox-Chef reagiert auf die Konsolen-Krise

Egal ob Amazon, MediaMarkt, Saturn oder etliche alle Elektronikhändler, überall schauen die Kunden auf leere digitale Regale. Schon seit dem Verkaufsstart von Xbox Series X/S und PlayStation 5 sind die Konsolen beinahe konstant ausverkauft – auf ihre PS5 warten selbst einige Vorbesteller heute noch. Die Konsolenknappheit sorgt nicht nur für Frustration bei den Kunden, sondern auch für überteuerte Angebote auf Plattformen wie eBay.

In einem Podcast zum Ende des Jahres 2020 hat sich nun auch der Xbox-Chef Phil Spencer zu den Problemen geäußert:

„Ich bekomme von einigen Leuten zu hören: ‚Warum habt ihr nicht mehr gebaut? Warum habt ihr nicht früher angefangen? Warum habt ihr sie nicht früher ausgeliefert?‘ (...) Wir halten sie nicht zurück. Wir bauen sie so schnell, wie wir können. Wir haben alle Fließbänder in Betrieb.

Ich habe letzte Woche mit Dr. Lisa Su von AMD telefoniert: ‚Wie können wir mehr bekommen? Wie kriegen wir mehr?‘ Es ist also etwas, woran wir ständig arbeiten, aber es sind nicht nur wir. Ich denke, dass Gaming im Jahr 2020 wirklich zugelegt hat.“

Wieder auf Lager: Xbox Series S bei MediaMarkt anschauen

Die wichtigsten Fakten zu Xbox Series X und PlayStation 5 haben wir für euch zusammengefasst:

Alles über Xbox Series X und PlayStation 5

Mehr Xbox-Konsolen: Microsoft will den Flaschenhals schnellstmöglich beseitigen

Da AMD nicht nur für die Hardware der Xbox Series X/S sondern auch der PlayStation 5 verantwortlich ist, dürften sowohl Sony als auch Microsoft gerade um die Gunst des Chipherstellers buhlen. Wann man damit rechnen kann, dass der Flaschenhals überwunden ist, lässt sich aktuell noch nicht abschätzen. Aufgrund der Corona-Pandemie kam es zu zahlreichen Verzögerungen, Engpässen und Lieferschwierigkeiten, die sich jetzt besonders bemerkbar machen.

Die Next-Gen-Konsolen bieten einige geniale Features, die man auf dem Schirm haben sollte:

Bis sich die Lage beruhigt hat – und man eine der Konsolen wieder problemlos zum angepeilten UVP bekommt – dürften also noch einige Wochen, wenn nicht Monate ins Land gehen. Sollte es in der Zwischenzeit mal wieder möglich sein, sich eine der Konsolen zum normalen Preis zu sichern, geben wir euch rechtzeitig Bescheid.