Bei der Nintendo Switch lässt sich der Speicher erweitern. Habt ihr zu viele Spiele aus dem eShop geladen und könnt euch nicht von den besten Spielen trennen? Kein Problem, denn ihr könnt den Speicherplatz der Konsole ausbauen. Wir beschreiben euch, was es dabei zu beachten gibt, damit ihr mehr als nur 32 GB auf der Nintendo Switch zur Verfügung habt.

 

Nintendo Switch

Facts 
Nintendo Switch

Nintendo Switch in Rot/Blau jetzt auf Amazon kaufen

Nintendo hat bereits verkündet, dass sich die Switch mit einer MicroSD-Karte mit bis zu 2 TB erweitern lässt. Das Problem hierbei: solche Karten sind noch gar nicht auf dem Markt. Zumindest bedeutet dies, dass der Kauf der Nintendo Switch recht zukunftssicher erscheint. Allerdings hilft es nicht, wenn man bereits jetzt mit Speicherknappheit zu kämpfen hat. Es gibt allerdings noch mehr Dinge, die ihr beachten solltet, wenn ihr den Speicher euer Konsole vergrößern möchtet.

Nintendo Switch Launch-Spiele

Nintendo Switch in Grau jetzt auf Amazon kaufen

Nintendo Switch: Speicher erweitern

Zu Beginn klingen die 32 GB Speicherplatz der Nintendo Switch gar nicht so übel. Habt ihr allerdings Spiele, die allein schon über 10 GB benötigen, ist der Spielspaß schnell begrenzt. Daher könnt ihr euch eine MicroSD-Karte besorgen, um mit dieser den Speicherplatz zu vergrößern. Gut daran ist, dass ihr nicht erst an der Hardware der Konsole herumschrauben müsst, sondern einfach eine externe Lösung finden könnt.

Trotzdem bleiben ein paar Dinge, die ihr beachten solltet. Wir stellen euch diese in unserer Liste vor:

  • Welcher Typ von MicroSD ist kompatibel? Die Nintendo Switch kann mit MicroSD (Speicherlimit 2 GB), MicroSDHC (Speicherlimit 32GB) oder einer MicroSDXC (Speicherlimit 2 TB) kombiniert werden.
  • Die MicroSD-Karten könnt ihr nicht nur mit herunterladbaren Spielen, sondern ebenfalls mit Speicherständen und Screenshots bespielen.
  • Was ist mit UHS-II? Die Nintendo Switch unterstützt es, doch ist diese enorme Geschwindigkeit nicht erschwinglich, da mehr kostet und die Konsole die Geschwindigkeit auf UHS-I herunter-konvertiert.

Viel mehr gibt es bei der Erweiterung des Speichers der Nintendo Switch kaum zu beachten. Habt ihr die richtigen externen Möglichkeiten geschaffen, braucht ihr euch wenig Gedanken um den Speicherplatz machen.

Mögliche Karten für eure Nintendo Switch

Damit die Suche nach der richtigen MicroSD-Karte nicht zu lange dauert, geben wir euch ein paar Beispiele für kompatible Lösungen. Ein Beispiel wäre die SanDisk Ultra 200GB microSDXC, welche ihr für ca. 76 Euro erhalten könnt. Für etwas weniger Speicher könnt ihr ebenfalls die SanDisk Ultra Android microSDXC 128GB für ca. 42 Euro nutzen. Wollt ihr hingegen deutlich mehr Kapazität, so wäre die Samsung Speicherkarte MicroSDXC 256GB für 147 Euro eine gute Alternative.

Nintendo Switch Pro könnte ohne Handheld-Funktion erscheinen