Niemand liest Nutzungsbedingungen. Das wissen auch die Entwickler von Baldur's Gate 3, die in den AGB des Spiels eine kleine Überraschung versteckt haben.

 

Baldur's Gate 3

Facts 
Baldur's Gate 3

Baldur's Gate 3 hat Nutzungsbedingungen, die lesenswert sind.“ – dieser Satz allein ist schon skurril. Aber er stimmt. In den Vereinbarungen, vom Entwickler Larian Studios auch „Pakt“ genannt, stimmt ihr zu, euch öffentlich zum Obst zu machen. Dafür werdet ihr wenigstens belohnt.

Eine künstlerische Darbietung, um Baldur's Gate 3 zu spielen

... mehr braucht es nicht. Wenn ihr den Vereinbarungen zustimmt, verpflichtet ihr euch dazu, die Forgotten Realms zu loben. Öffentlich. Und zwar in Form eines „Gesangs, eines Liedes, eines Textes, eines Gedichtes oder eines darstellenden Tanzes“. Das ganze müsst ihr dann aufzeichnen und an Larian Studios schicken. Außerdem stimmt ihr zu, dass ihr alle Rechte an das Studio abtretet und keinerlei Tantiemen erhaltet, wenn euer Werk auf den Social Media Kanälen des Studios gepostet wird. Ja, richtig gehört.

 

Ihr könnt euch natürlich auch gegen diese Aufgabe entscheiden. Allerdings wird euch dann der Zutritt zu einer exklusiven Gilde verwehrt:

„Solltet ihr diese Quest nicht innerhalb der nächsten drei Winter nach Abschluss dieses Paktes annehmen und zu Ende führen, büßt ihr den Ruhm, das Glück und/oder die Schande ein, als Gründungsmitglied in die Gilde des großen Genius aufgenommen zu werden.“

Werdet ihr also bald ein kreatives Feuerwerk der „Baldur's Gate“-Gemeinde auf Social Media zu sehen bekommen? Ihr solltet schon einmal Popcorn besorgen.

Auch andere Spiele haben coole Überraschungen für euch:

Larian Studios ist für seinen Humor bekannt

Larian Studios ist ein kleiner Schelm – und wird dafür gefeiert. Diese Art von versteckten Aufgaben und Witzeleien kommt schon in anderen Werken des Studios vor. So findet sich im fünften „Dungeons and Dragons“-Buch von Larian die Warnung:

Wizards of the Coast ist nicht verantwortlich für die Konsequenzen die durch das Aufsplitten eurer Party, das Stecken von Gliedmaßen in den Mund eines grünen Teufelsgesichtes, das Annehmen einer Einladung von Schreckgespenstern, das Stürmen einer Festhalle von Hügelgiganten, das Ärgern eines Drachen in jeglicher Form oder dem Zustimmen, wenn der Dungeon Master »Bist du dir sicher?« fragt, entstehen.“

Wenn es ein Entwickler schon bei den AGB schafft, euch zu unterhalten, was erwartet euch dann wohl im Hauptspiel? Wer weiß, welche drolligen Easter-Eggs noch in Baldur's Gate 3 zu finden sind ...

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.