Mit den Spezialisten (englisch: Specialists) krempelt EA das Klassensystem in Battlefield 2042 ein wenig um. Ein paar der Charaktere wurden nun mit neuem Gameplay vorgestellt, ihre speziellen Fähigkeiten sind dabei endlich in Aktion zu sehen.

 

Battlefield 2042

Facts 
Battlefield 2042

In Battlefield 2042 dürft ihr ein paar grundlegende Änderungen am Klassensystem erwarten. Die Soldaten im neuen Battlefield sind bei ihrer Bewaffnung nicht mehr durch die Klasse eingeschränkt. Zwar kehren Assault, Support oder Engineer zurück, doch gehören diese Bezeichnungen nun zu individuellen Charakteren, den sogenannten Spezialisten.

Diese Charaktere haben einen Namen und unterscheiden sich durch zwei Dinge von den anderen Spezialisten, selbst wenn diese ebenfalls zur selben Charakterklasse gehören. Diese Unterschiede ergeben sich durch einen speziellen Ausrüstungsgegenstand (Specialty) und eine besondere Eigenschaft (Trait), die nur zu einem Spezialisten gehören.

In einem neuen Gameplay-Video werden vier Spezialisten und ihre Eigenheiten näher vorgestellt:

Battlefield 2042 – Vorstellung der Spezialisten und ihrer Fähigkeiten

Die Spezialisten in Battlefield 2042

Die Spezialisten in Battlefield 2042 unterscheiden sich nicht nur durch Namen und Herkunft. Jeder Soldat und jede Soldatin besitzt zwei einzigartige Merkmale.

Webster Mackay ist als erster im Trailer zu sehen. Seine besondere Eigenschaft „Nimble“ erlaubt es ihm, sich beim Zielen schneller zu bewegen und auch beim Nutzten von Ziplines ist er besonders schnell. Für noch mehr Mobilität sorgt sein Greifhaken, mit dem er entweder Feinde in erhöhten Positionen überraschen oder sich selbst in eine gute Schussposition bringen kann. Mackay gehört zur Assault-Klasse.

Maria Falck kommt aus Deutschland und gehört zur Support-Klasse. Ihr besondere Ausrüstung ist eine Pistole mit der sie heilende Injektionen verschießt. Sie kann diese auch auf sich selbst anwenden. Dank der Eigenschaft „Combat Surgeon“ kann sie Teamkameraden mit vollen Lebenspunkten zurück in die Schlacht holen.

Pyotr „Boris“ Guskovsky ist russischer Ingenieur (also Engineer-Klasse) und bringt ein Automatik-Geschütz mit in den Kampf. Seine Eigenschaft „Sentry Operator“ erhöht die Effektivität des Geschützes, wenn er sich in der Nähe befindet.

Wikus „Casper“ Van Daele ist als Letzter im Trailer zu sehen. Der Südafrikaner gehört der Recon-Klasse an und führt eine Aufklärungsdrohne mit sich, die feindliche Elektronik stören kann. Seine Eigenschaft nennt sich „Movement Sensor“ und warnt ihn durch eine rote Markierung auf dem HUD, wenn sich ein Feind nähert.

Zwar können Spieler und Spielerinnen bei der Wahl der Waffen völlig frei entscheiden, die Wahl des Spezialisten hat aber dennoch großen Einfluss auf den Spielstil. Es wird spannend zu sehen, welche ungewöhnlichen Kombinationen die Community sich ausdenken wird. Vielleicht ist der Sniper-Medic ja das nächste große Ding in Battlefield.