Während die Automobilbranche auf die Messe Auto Shanghai blickt, tut sich in Schweden etwas: Volvo hat seine Pläne für eigene Elektroautos konkreter gemacht. Es steht ein Schritt an, der verglichen mit anderen Herstellern ungewöhnlich ist, aber trotzdem funktionieren kann.

 

Volvo

Facts 

Praktisch alle Autohersteller sind auf den Zug aufgesprungen und produzieren immer mehr Elektroautos. Tesla und VW haben beispielsweise bereits mehrere elektrische Modelle im Angebot, während Toyota gerade das erste voll elektrische SUV angekündigt hat. Auch Volvo ist noch am Anfang der Entwicklung, die SUVs C40 und XC40 Recharge pure electric sind bisher die einzigen Modelle.

Volvo setzt beim E-Auto voll auf SUVs

Volvo-Chef Håkan Samuelsson hat jetzt klargestellt, dass bei der Elektrifizierung der eigenen Fahrzeuge für Volvo nur eine Richtung in Frage kommt: Sie sollen größer werden. Für einen Premium-Autohersteller, so der CEO, sei der Markt für urbane Mobilität schwierig, berichtet Autocar. Darin sehe er für Volvo kaum eine Zukunft. Stattdessen plant man, der Nachfrage der Kunden entgegen zu kommen und noch mehr auf SUVs zu setzen.

Doch Samuelsson erwartet demnach auch Veränderungen: „Es wird einen Markt für hochqualitative Premium-Mobilität geben – für ein paar Tage“, spitzte er die Situation zu. Dann erwarte er einen Shift hin zu „urbaner Mobiliät“.

Volvos C40 Recharge im Herstellervideo:

Schweden erteilen der Kompaktklasse eine Absage

Die Frage, um die es Volvo geht, ist also: Wie sieht das E-Auto der Zukunft aus? Ist es ein kleiner Stadtflitzer oder ein massiges Vehikel mit reichlich Platz für die ganze Familie? Der Trend geht aktuell zu Letzterem, nicht nur Volvo setzt vermehrt aufs SUV. Insofern wetten die Schweden nicht gegen den Markt. Trotzdem ist es ein drastischer Schritt, kleinere Modelle komplett aus dem Sortiment zu verbannen.

Wie Mobiflip berichtet, ist Samuelssons Ankündigung praktisch ein Verzicht auf eine ganze Fahrzeugklasse: Kompakte E-Autos sind demnach aus Schweden nicht zu erwarten. Denn Volvos Plan ab 2030 nur noch Elektroautos zu produzieren und gleichzeitig auf große Karosserien zu setzen heißt, kompakte Wagen wird es dann nicht mehr geben.

Allerdings bleiben sich die Skandinavier damit auch einfach treu. Für Kompaktwagen ist Volvo nicht bekannt, in den schwedischen Weiten vertraut man schon lange auf viel Stauraum. In der Vergangenheit hat das nicht geschadet.