Der Bose QuietComfort 35 II gehört trotz seines fortgeschrittenen Alters immer noch zu einem der beliebtesten Bluetooth-Kopfhörer auf dem Markt. Nun sind neue Informationen aufgetaucht, die darauf hinweisen, dass der Noise-Cancelling-Kopfhörer in Zukunft vielleicht in einer neuen Version erscheinen könnte, die vor allem das Interesse von Gamer wecken dürfte.

 

Bose QuietComfort 35 II

Facts 
Bose QuietComfort 35 II

Bose QC 35 II: Verstecktes Produktvideo stellt neue Hardware vor

Knapp drei Jahre hat Boses Bestseller-Kopfhörer, der QuietComfort 35 II, inzwischen schon auf dem Buckel. Obwohl mit dem Bose Noise Cancelling Headphones 700 eine Art „Quasi-Nachfolger“ erschienen ist, erfreut sich das betagte Modell auch heute noch unglaublich großer Beliebtheit und kann fast genauso häufig wie die Apple AirPods in freier Wildbahn angetroffen werden.

Doch obwohl der Bose QC 35 II eigentlich schon zum alten Eisen gehört, scheint das Unternehmen noch ein Ass im Ärmel zu haben, um den Funktionsumfang des Kopfhörers zu erweitern. Wie 9to5google herausgefunden hat, scheint Bose an einem Zusatzgadget für den Bose QC 35 II zu arbeiten, welches den Kopfhörer in ein waschechtes Gaming-Headset verwandeln soll. Die entsprechende Information konnten sie aus den Codezeilen der neuen „Bose Connect“-App ableiten, in denen ein neues Gerät mit dem Namen „Tibbers“ zur Sprache kommt.

Bose QC 35 II bei Amazon anschauen

Außerdem fanden die Experten auch noch ein neues Produktvideo, welches den Gaming-Aufsatz in den ersten paar Sekunden in Aktion zeigt:

Neues Technik-Gadget von Bose im Produktvideo

Bose-Kopfhörer als Gaming-Headset: So funktioniert das neue Gadget

Glaubt man der bildlichen Beschreibung im Video, so lässt sich der Mikrofon-Aufsatz ganz einfach über den Klinkenanschluss des Kopfhörers mit dem QC 35 II verbinden. Aus dem Mikrofon führt dann ein längeres Klinkenkabel heraus, welches mit dem PC, der Konsole oder anderen Geräten verbunden werden kann. Wird der kleine Mikrofonarm an den Kopfhörer gesteckt, wird die Bluetooth-Funktion deaktiviert. Der Kopfhörer kann dann nur noch über den Klinkenanschluss genutzt werden.

Ob Bose das Gadget gebündelt mit einer neuen Version des Kopfhörers oder aber separat anbietet, bleibt abzuwarten. Dazu gibt es bislang noch keine Informationen. Sollte sich daran etwas ändern, werden wir euch darüber berichten.