Dass die Glanzzeiten von HTC vorbei sind, ist hinlänglich bekannt. Ein trauriges Jubiläum zeigt jetzt aber, wie schnell der Absturz der einstigen Handy-Ikone vor allem in jüngerer Vergangenheit verlief. Gibt es noch Hoffnung für die Taiwaner? 

Jubiläen sind ein Grund zum Feiern. Normalerweise. Für HTC ist der kürzlich vergangene 23. Mai aber wohl kein Grund, die Sektkorken knallen zu lassen. An diesem Tag vor zwei Jahren hat der taiwanische Hersteller sein bislang letztes Smartphone-Flaggschiff vorgestellt: das HTC U12 Plus. Seit zwei Jahren wartet die Mobilfunkwelt also auf ein neues Top-Smartphone aus dem HTC – dem Unternehmen, das 2008 mit dem G1 immerhin das allererste Android-Smartphone der Welt vorgestellt hat und zeitweise die unangefochtene Nummer 1 unter den Android-Herstellern war.

HTC U12 Plus: Das misslungene Comeback

Mit dem U12 Plus wollte HTC eine triumphale Rückkehr feiern, scheiterte aber grandios. Zwar hatte das Handy auch viele Vorzüge – etwa die gute Kamera oder die tollen Stereo-Lautsprecher. Die misslungene Bedienung mit den berührungsempfindlichen Tasten, die geringe Displayhelligkeit und mäßige Akkulaufzeiten machten dem erhofften Comeback aber einen Strich durch die Rechnung. Im Test zum HTC U12 Plus konnte das Smartphone dementsprechend auch nur magere 78 Prozent einfahren und platzierte sich damit deutlich hinter der Konkurrenz.

Smartphone-Bestseller auf Amazon

Auch neue Konkurrenz aus China macht HTC zu schaffen: 

Huawei, Xiaomi, OnePlus: Die besten China-Handys 2020

HTCs Zukunft: Mittelklasse-Smartphone und In-Ear-Kopfhörer

Wie geht es mit HTC weiter? Der neue Chef Yves Maitre hat in einem erstaunlich ehrlichen Interview die Fehler benannt, die der Konzern in den vergangenen Jahren begangen habe – etwa fehlende Innovationen im Smartphone-Sektor. Für die nähere Zukunft ist mit dem Desire 20 Pro ein neues Mittelklasse-Smartphone geplant und Gerüchten zufolge sogar HTCs Einstieg in den Markt der drahtlosen In-Ear-Kopfhörer mit einer schwarzen AirPods-Alternative.

Von einem neuen Flaggschiff-Smartphone ist bislang zumindest aber keine Rede.

Kaan Gürayer
Kaan Gürayer, GIGA-Experte für Smartphones, Tablets und Smartwatches.

Ist der Artikel hilfreich?