Viele werden es am Montag schon bemerkt haben, das neuste Update für Call of Duty: Modern Warfare und Warzone schlägt wieder mit einem 30 GB-Download zu Buche.

Am 18. Mai 2020 gab es mal wieder ein gewaltiges Update für Call of Duty: Modern Warfare und Warzone. Zwar können sich Spieler über die inhaltlichen Neuerungen freuen, doch bei einer Update-Größe von gut 31 GB machen wohl die wenigsten Freudensprünge.

Call of Duty: Modern Warfare | Warzone - Saison 3 Battle Pass - Inhalte im Überblick.

Das gesamte Spiel kratzt langsam, egal ob auf PS4, Xbox One und PC, an der 200 GB-Marke. Gerade auf der normalen PS4, der Xbox One S oder anderen Modellen mit 500 GB Festplatte nimmt das Spiel bald die Hälfte des Platzes ein und zwingt Spieler sich bei der Spielauswahl stark einzuschränken.

Auf der PS4 kommt auch noch das Problem hinzu, dass zum Updaten gut 100 GB freier Speicherplatz nötig sind. Da kann Infinity Ward als Entwickler zwar nichts für, stellt die Spieler aber trotzdem vor Probleme. Die großen Updates sind bei Spielern mit mäßig guten Downloadgeschwindigkeiten, soll es in Deutschland ja noch geben, ebenfalls eher unbeliebt. Selbst mit 100 Mbit/s Downloadgeschwindigkeit braucht ihr für die 30 GB noch eine Dreiviertelstunde. Für alle, die da drunter liegen, wäre beispielsweise „mal eben eine Runde Zocken“ am Montag Abend schwer geworden.

Habt ihr ebenfalls Probleme mit den großen Updates und der Gesamtgröße des Spiels auf eurer Festplatte? Schreibt es doch in die Kommentare.