Der Streamer TimTheTatman spielt aktuell viel Call of Duty: Warzone und da liegt es leider in der Natur der Sache, häufiger auf Cheater zu treffen. Auf eines dieser Aufeinandertreffen folgte ein sehr aufschlussreiches Gespräch.

 

Call of Duty: Warzone

Facts 
Call of Duty: Warzone

In Call of Duty: Warzone auf Cheater zu treffen, passiert zum Leidwesen der Spieler mit einer gewissen Regelmäßigkeit. Activision und Infinity Ward scheint kein probates Mittel gegen die Plage einzufallen und wenn mal eine größere Anzahl an Bans berichtet wird, dann trifft es sogar unschuldige Spieler, die grundlos ihre Accounts verlieren.

Call of Duty®: Modern Warfare® & Warzone - Season Four Battle Pass Trailer

In der Regel gibt es keine Kommunikation zu einem Cheater, außer ein paar wütenden aber nutzlosen Worten im Chatfenster. Wer Streamer ist, hat da aber offenbar mehr Möglichkeiten. TimTheTatman wurde während eines Matches von einem Cheater, der einen Aimbot nutzte, erwischt. Schon in der Killcam wurde klar, einen solchen Schuss, mit dieser Bewegung des Fadenkreuzes, trifft niemand mit einer Kar98k ohne Zielfernrohr. Er und sein Duo-Partner beobachten danach den Cheater weiter und stellen fest, der Cheater scheint den Stream von TimTheTatman zu schauen.

Bilderstrecke starten(10 Bilder)
8 Dinge, die Call of Duty: Warzone noch besser machen würden

Diese Chance lässt sich der Streamer nicht entgehen und versucht mehr über den Cheater herauszufinden. Dieser reagiert durch ein „Nicken“ oder „Kopf schütteln“ auf die Fragen. Während der Cheater weiter ohne Verzögerung auf die Köpfe anderer Spieler fokussiert und diese auf ohne Cheats kaum machbare Distanzen erledigt, beantwortet er die Fragen von Tim.

Zunächst möchte er wissen, ob er gerade auf einem Zweit-Account spielt, was der Cheater bejaht, genau wie die Frage, ob er trotz eines Ban weiter cheaten würde . Dann möchte Tim wissen, ob er die Damaskus-Camo seiner Waffe selbst freigeschaltet hat, der Cheater behauptet es ohne den Aimbot geschafft zu haben, was wiederum bedeutet, der Cheater muss diesen Account schon sehr lange haben.

Zum Ende des Matches, welches der Cheater natürlich gewinnt, kann Tim kurz mit ihm über Voicechat sprechen und ist sichtlich schockiert, als er erfährt, dass er schon seit gut sechs Monaten auf dem Account cheatet. Das Selbstbewusstsein und die fehlende Angst gebannt zu werden, machen Tim fassungslos.

Das Gespräch gibt einen interessanten Einblick in die Denkweise eines Cheaters und legt offen, wie unbekümmert sie vorgehen und wie wenig sie einen Ban fürchten.