Auf den Night City Wire-Stream zu Cyberpunk 2077 folgten noch einige Interviews. Ein Entwickler von CD Projekt Res verriet, warum die Story etwas kürzer als bei The Witcher 3 ausgefallen ist.

 

Cyberpunk 2077

Facts 
Cyberpunk 2077

Die dritte Episode des Night City Wire-Streams zeigte mehr von der Stadt und den Gangs aus Cyberpunk 2077. Die einzelnen Bezirke von Night City von näher beleuchtet und die kriminellen Banden, die diese beherrschen.

Cyberpunk 2077 — Gangs von Night City
CYBERPUNK 2077 - DAY 1 Standard Edition - PS4: Jetzt bestellen

CYBERPUNK 2077 - DAY 1 Standard Edition - PS4: Jetzt bestellen

In einem anschließenden Interview verriet der Entwickler Patrick K. Mills, das die Story von Cyberpunk 2077 etwas kürzer ausfällt als vergleichsweise die von The Witcher 3. Mills erklärte, dass es viele Beschwerden über die Länge von The Witcher 3 gab und deswegen Cyberpunk ein wenig kürzer wurde. Den Clip des Interviews könnt ihr zum Beispiel bei ResetERA finden, dort heißt es von Mills:

„Wir wissen, dass die Hauptgeschichte von Cyberpunk 2077 zu durchlaufen etwas kürzer als bei The Witcher 3 ist. Wir haben viele Beschwerden darüber bekommen, dass die Hauptgeschichte von The Witcher 3 einfach zu lang war. Wenn man sich die Statistiken anschaut, sieht  man enorm viele Leute, die das Spiel ziemlich weit gespielt haben, es aber nie bis zum Ende schafften. Wir wollen, dass ihr die ganze Geschichte seht. Also haben die Hauptgeschichte gekürzt, doch es gibt viel zu tun.“ 

Ob sich diese Entscheidung als richtig herausstellt, erfahrt ihr spätestens am 19. November 2020. Cyberpunk 2077 erscheint für PS5, PS4, Xbox Series X, Xbox One und PC.

Daniel Hartmann
Daniel Hartmann, GIGA-Experte für FPS, E-Sport, Streaming-Kultur und Mass Effect.

Ist der Artikel hilfreich?