Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Entertainment
  3. Gaming
  4. „Das ist Diebstahl“: Ubisoft löscht Spiel und löst Riesen-Shitstorm aus

„Das ist Diebstahl“: Ubisoft löscht Spiel und löst Riesen-Shitstorm aus

Ubisoft löscht Spiel aus eurer Bibliothek. Fans sind stinksauer. (© Ubisoft/ Getty Images/ grafoto)
Anzeige

Wie viele Gaming-Publisher hat sich auch Ubisoft schon einige Schnitzer beim Umgang mit der Community erlaubt. Jetzt zieht der Assassin’s-Creed-Entwickler den Stecker eines Spiels und bringt Fans damit endgültig gegen sich auf.

Ubisoft schaltet The Crew ab: Shitstorm folgt sofort

Ubisoft stellt das 2014 erschienene Rennspiel MMO The Crew endgültig aufs Abstellgleis. Die Abschaltung der Server am 1. April bedeutet in diesem Fall auch ein Ende des gesamten Spiels. Ein Offline-Modus existiert überhaupt nicht. Fans auf Reddit müssen jetzt feststellen, dass Ubisoft damit noch nicht zufrieden war: The Crew wurde sogar aus den Bibliotheken der Spieler gelöscht.

Anzeige

Besitzer des Spiels können es jetzt also auch nicht mehr herunterladen. Eine Nachricht in der Spielebibliothek weist dagegen darauf hin, dass ein Zugriff auf das Spiel nicht möglich ist. Stattdessen soll der Nutzer doch einfach den digitalen Store besuchen, um das Abenteuer fortzusetzen. Offenbar in einem anderen Spiel.

Ein potenzieller Fan-Patch, der einen Offline-Modus bringt, würde damit ebenfalls nicht mehr funktionieren. The Crew scheint vollkommen aus der greifbaren Gaming-Geschichte verschwunden zu sein. Für die Gamer auf Reddit ist das absolut unverzeihlich. Die Kommentare sind voller wütender Spieler, die nicht fassen können, dass ein solches Vorgehen überhaupt legal ist. Nutzer Teftell beschuldigt Ubisoft sogar des Diebstahls und erreicht damit fast 2.500 Upvotes (Quelle: Reddit).

Anzeige

Wie legal ist die Abschaltung von Spielen?

Für viele der Reddit-Nutzer hat Ubisoft mit der Abschaltung von The Crew moralisch derart versagt, dass sie den Publisher auch in Zukunft nicht mehr unterstützen wollen. Ob das Vorgehen legal ist, könnte ebenfalls auf den Prüfstand gestellt werden. Die Initiative „Stop Killing Games“ bietet auf der eigenen Website eine Anleitung für Kunden, um sich an offiziellen Stellen über Ubisoft zu beschweren. Das Ziel ist es, ähnlichen Plänen in der gesamten Gaming-Industrie ein Ende zu bereiten. Deutschen Kunden wird empfohlen, zuerst die Verbraucherzentrale zu kontaktieren (Quelle: Stop Killing Games).

Anzeige

Zusätzlich wird auch die Piratenpartei im Europäischen Parlament aktiv. Laut BR24 hat der Abgeordnete Dr. Patrick Breyer dort eine Anfrage an die Europäische Kommission gestellt, mit der geprüft werden soll, ob Ubisoft hier gegen EU-Recht verstößt und welche Grenzen das EU-Recht allgemein für solche Fälle setzt (Quelle: BR24).

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige