Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Mobility
  4. „Desaster” bei E-Autos: VW versagt im Ausland

„Desaster” bei E-Autos: VW versagt im Ausland

VW steht in China vor einem riesigen Problem, behauptet ein Insider. (© Unsplash)

Intern wird die Lage bei VW schon als „Desaster“ bezeichnet: In einem der wichtigsten Absatzmärkte läuft das Geschäft mit E-Autos von Volkswagen alles andere als rund. „Viele Milliarden Euro“ stünden jetzt auf dem Spiel, prognostiziert ein Insider.

 
Volkswagen
Facts 

E-Autos: Volkswagen in China mit Problemen

Während die Absatzzahlen von Elektroautos in Deutschland steigen und auch VW davon profitiert, sieht es im Ausland sehr viel düsterer aus. Gerade auf dem chinesischen Markt läuft es für VW schlecht. Andere Autobauer stehen hier zwar auch vor Problemen, doch Volkswagen ist besonders betroffen. Die Gemeinschaftsunternehmen mit VW-Beteiligung in China mussten im ersten Halbjahr 2021 ein Minus von rund 30 Prozent beklagen.

Anzeige

Jetzt hat sich ein Insider zu Wort gemeldet und ein paar Interna ausgeplaudert. Der Person zufolge soll die Lage bei VW bereits als „Desaster“ bezeichnet werden (Quelle: WirtschaftsWoche). Nun stünden „viele Milliarden Euro“ auf dem Spiel, falls Volkswagen nicht doch noch zeitnah die Kurve kriegt. Der Markt rund um E-Autos in China ist von Januar bis Juni 2021 um fast ein Drittel gewachsen, doch VW profitiert davon weit weniger als andere Hersteller.

Gerade innovative chinesische Start-ups würden VW das Leben schwer machen. Obwohl Volkswagen auf eine lange Präsenz in China zurückblicken kann, ist man vom Boom wohl schlicht überrollt worden und konnte nicht flexibel genug auf neue Anforderungen reagieren. In China haben Interessenten mittlerweile die Wahl zwischen rund 100 E-Auto-Anbietern. Selbst Tesla verkauft in China mehr Elektroautos als VW.

Anzeige

Mit dem ID.5 (GTX) hat VW zuletzt ein interessantes E-Auto vorgelegt. Details dazu im Video:

ID.5 (GTX): VW stellt seine neuen Stromer vor
ID.5 (GTX): VW stellt seine neuen Stromer vor

VW in China: Mehr Modelle, mehr Marketing

Für die Zukunft möchte Volkswagen in chinesischen Innenstädten über „ID. City Stores“ präsenter werden. In den nächsten zwei Jahren sollen zudem deutlich mehr Modelle als bisher angeboten werden. Kurzfristig ist geplant, die Anzahl der Autohäuser von 60 auf 170 zu steigern. Bis zum Jahr 2028 möchte VW mehr als 14 Millionen E-Autos in China verkaufen.

Anzeige

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook oder Twitter.

Anzeige