Kostenlos heißt weder, dass ein Spiel nicht gut ist – noch, dass es niemand spielt. Tatsächlich haben einige Gratis-Spiele ganze Genres verändert, wie etwa Slenderman – und dieser Titel ist noch nicht einmal in unserer Liste, obwohl ihr ihn inoffiziell dazuzählen könnt. Lust, euch zu gruseln? Dann startet direkt jetzt und ohne Kauf.

 

Indie Games

Facts 

Ihr müsst nicht mit Geld um euch werfen, damit ihr euch gruseln dürft: Seiten wie itch.io beherbergen Massen von kostenlosen Horror-Spielen, die – entwickelt von freien Indie-Entwicklern – zuweilen gruseliger sein können, als AAA-Produktionen. Fünf Perlen habe ich euch herausgesucht, aber falls das nicht genug ist: Es gibt auch ganz Sammlungen von kleinen Schock-Adventures, wie etwa die Haunted-PS1-CDs. Das nur nebenbei.

Doki Doki Literature Club!

Hübsche Anime-Mädchen wirken jetzt nicht wie ein Horror-Albtraum, aber Doki Doki Literature Club! ist eben auch nicht das, was es auf den ersten Blick zu sein scheint: Als neues Mitglied des Literature Clubs an eurer Schule lernt ihr ein paar nette Mädchen kennen, denen ihr liebevolle Gedichte schreiben dürft. Für wen werdet ihr euch entscheiden? Und warum ist diese niedliche Romanze erst ab 18 Jahre geeignet? Vielleicht findet ihr es heraus? Und nicht vergessen, wenn ihr es nicht mehr aushaltet, könnt ihr das Spiel jederzeit beenden.

Hier spielt ihr sofort los.

Concluse (& bald Concluse 2)

Ich verehre Concluse, seit ich es vor zwei Jahren in der Dunkelheit meiner Wohnung ohne Pause durchgespielt habe. Zu dieser Zeit wusste ich noch nicht einmal, was eigentlich Silent-Hill-esque Videospiele sind – noch kannte ich andere Werke, die wie PS1-Titel aussehen, aber eigentlich heutzutage entwickelt wurdenConcluse ist beides: Ein First-Person-Schocker inspiriert von Silent Hill 2 und doch eigen genug, um eine gänzlich andere, grauenhafte Stimmung zu erzeugen: Auf der Suche nach eurer Frau Caroline fahrt ihr in den bizarren Ort Hell, der tatsächlich die Hölle auf Erden sein muss. Concluse ist übrigens derart dunkel, dass ihr geradezu gezwungen werdet, euch mit eurem PC in eine dunkle Höhle zu verkriechen.

Der Trailer zeigt wunderbar, was euch erwartet:

Concluse Final Trailer

Hier spielt ihr sofort los.

Falls ihr Concluse mochtet, gibt es gute Nachrichten: Auf Steam soll Concluse 2: The Drifting Prefecture bereits 2020 erscheinen, und die Demo zum zweiten Teil ist auch kostenlos.

Cry of Fear

Das gute, alte Cry of Fear darf hier natürlich nicht fehlen: Wenn die Story auch nicht die originellste ist, so werdet ihr euch in diesem spielgewordenen Albtraum ebenso viele Male erschrecken wie ihr den Zeitpunkt verflucht, an dem ihr euch versprochen habt, diesen Spiel durchzuboxen. Auf YouTube gibt es etliche Let's Plays zu Cry of Fear, aber warum nicht selbst spielen? In über acht Stunden Gameplay durchforstet ihr eine obskure, skandinavische Stadt voller Monstren, die euch nach und nach in den Wahnsinn begleiten.

Hier spielt ihr sofort los.

SCP – Containment Breach

Ihr kennt SCP – Containment Breach schon, oder? Auch dieses Spiel hat bereits ein paar Jahre auf dem Buckel, wenngleich die gigantische Community hinter dem Horror-Universum weiter fleißig daran arbeitet. Der kostenlose Schocker wurde auf Grundlage der Geschichten der Fans entwickelt und schickt euch in ein labyrinthartiges Labor, das gefährliche, paranormale Kreaturen hortet und erforscht.

Als euer Protagonist dort ankommt, fällt aber natürlich der Strom aus – und alles, was ihr aus euren Albträumen kennt, läuft frei herum.

Hier spielt ihr sofort los.

the uncle who works for nintendo

Ob nur Worte gruselig sein können? Natürlich, aber falls ihr noch unsicher seid, so probiert doch the uncle who works for nintendo aus – eine berühmt-berüchtigte Interactive-Fiction-Geschichte, in der ihr als 11-jähriger Junge bei einer Freundin übernachtet, deren Onkel bei Nintendo arbeitet. Und er wird euch besuchen kommen. Um Mitternacht.

Dieses Spiel müsst ihr noch nicht einmal installieren.

Hier spielt ihr sofort los.

Bilderstrecke starten(28 Bilder)
Die 26 besten Horrorspiele aller Zeiten – Aaaaaaaaaaah!

Jump-Scares sind halbwegs leicht umzusetzen, aber eine wahrhaft horrende Atmosphäre haben heute nicht mehr alle Spiele – ganz besonders, wenn ihr euer Auge über den AAA-Markt schweifen lasst. Vielleicht sind originellere und zuweilen krassere Spiele aus dem Indie-Sektor eher etwas für euch? Ausprobieren solltet ihr es, denn hier gibt es ohne Frage mehr Auswahl als überall sonst.