Nachdem die Community von Die Sims 4 bereits zur Ankündigung der neuen „Star Wars“-Erweiterung enttäuscht reagiert hat, löst EA durch seine Ignoranz jetzt einen regelrechten Shitstorm aus.

 

Die Sims 4

Facts 
Die Sims 4

Update von Mandy Strebe am 09. September 2020 - 13:03 Uhr:

EA ignoriert „Die Sims 4“-Community

Auf YouTube und Reddit tummeln sich etliche Kommentare und Postings zum aktuellen Umgang von EA mit der Community. Auslöser ist die seit kurzem veröffentlichte „Star Wars“-Erweiterung zu Die Sims 4. Die Spieler haben recht einstimmig zum Ausdruck gebracht, dass ihnen das DLC so gar nicht gefällt.

Jetzt wird in den Kommentaren unterhalb des Enthüllungs-Trailers zur Erweiterung deutlich, dass EA offenbar unliebsame und kritische Kommentare löscht. Die Kritik rührt aus der jahrelangen Ignoranz seitens EA auf die Wünsche der Community einzugehen. Ergebnisse von Umfragen werden nicht umgesetzt und die Community fühlt sich hintergangen.

Hauptgrund der großen Empörung ist vor allen Dingen das Fehlen einfacher Spielelemente, welche bereits in früheren Teilen der Reihe enthalten waren, oder bereits seit Ewigkeiten gefordert werden. YouTube-Nutzer Clorox Bleach schreibt zur neuen Erweiterung den Kommentar:

„Das ist alles schön und gut, aber warum? Vor Etagenbetten, vor Ecksofas, bevor Unterbau-Mikrowellen. Zur Hölle, Babys gelten IMMER NOCH als Objekte. Wir können Raumschiffe haben, aber ihr gebt uns keine ETAGENBETTEN? Klingt ziemlich dämlich, wenn du es laut aussprichst, oder?“

Auffällig viele Spieler berichten davon, dass EA kritische Kommentare löschen soll, was zusätzlich Öl ins Feuer gießt und somit den Shitstorm befeuert. Salty Stephan schreibt folgendes:

„Lol, es ist offensichtlich, dass sie jetzt Kommentare löschen. 1,1 Millionen Aufrufe, aber ich kann nur zwei Kommentare mit 1.000 Likes sehen?“

Das Verhalten von EA veranlasst offenbar etliche Spieler dazu, zum Boykott des Publishers aufzurufen, so wie Uli Peterson:

„Ok. Ich glaube es ist Boykott-Zeit. Schon wieder. Bis EA es lernt.“

Andere YouTube-Nutzer gehen sogar so weit und animieren mit ihren Kommentaren andere Spieler zur Untersützung einer aufkommenden „Die Sims 4“-Alternative:

„Das alles hätte ein Sci-Fi-Erweiterungspack mit viel Gameplay und Inhalt sein können. Ich bin zu diesem Zeitpunkt angewidert von EA. Unterstützt Paralives!“

Ein Post im Reddit-Forum fasst ebenfalls gut zusammen, warum die Community jetzt zum Shitstorm gegen EA aufruft:

In dem Posting rechnet eine Spielerin die Preise des Basis-Spiels mit allen erschienenen Erweiterungen zusammen und kommt auf einen beachtlichen Betrag von insgesamt 780 Dollar bei Berücksichtigung des Vollpreises. Aufgrund dieser Summe gäbe es ihrer Einschätzung nach keinen Grund, warum Die Sims 4 zu diesem Zeitpunkt so viel kostet und trotzdem keinen vollständigen Inhalt bietet.

Die Vorgehensweise von EA ist nach all diesen Erkenntnissen mehr als fragwürdig und macht erneut deutlich, dass der Publisher offenbar sehr resistent gegenüber Kritik der Community ist.

Originalmeldung vom 01. September 2020 - 08:14 Uhr:

Die Sims 4: Die „Star Wars“-Erweiterung

Ja, Star Wars gehört seit Dekaden zum Leben dazu, schließlich wird man quasi von Filmen, Serien und auch Spielen erschlagen. Doch muss es immer allgegenwärtig sein? Laut EA ja und so kündigte der Konzern das Die Sims 4 Star Wars: Reise nach Batuu-Gameplay-Pack an, das am 8. September 2020 erscheinen soll. Die Reaktionen waren gemischt. Doch was bringt die Erweiterung mit sich? In der Beschreibung heißt es:

„Erzähle die einzigartige Star Wars™-Geschichte deiner Sims im Die Sims 4 Star Wars: Reise nach Batuu-Gameplay-Pack, das ab 08. September erhältlich ist! Verbessere deine Lichtschwert-Fähigkeiten, freunde dich mit einem Droiden an und schalte Missionen für den Widerstand, die Erste Ordnung oder die Schurken frei. Je mehr du erreichst, desto besser stehen deine Chancen, legendäre Star Wars-Charaktere wie Rey und Kylo Ren zu treffen.“

Die Sims™ 4 Star Wars™: Reise nach Batuu | Offizieller Enthüllungstrailer

Die Sims 4: Fans können die neue Erweiterung nicht leiden

Nachdem die Fans die Nachricht und das veröffentlichte Material etwas auf sich wirken lassen konnten, hat sich die Meinung zum neuesten Erweiterungs-Pack für Die Sims 4 nicht gebessert. Die Videos haben mehr Down- als Upvotes und sind mit unzähligen Kommentaren bestückt, die klar machen, dass viele die Idee nicht mögen.

Viele fragen sich, warum EA überhaupt Umfragen macht, wenn sie das Ergebnis am Ende eh ignorieren. Einige sind außerdem der Meinung, dass der Charme der einstigen Lebenssimulation nun völlig verloren geht und dass EA sich lieber darum kümmern sollte, das Hauptspiel zu verbessern.

Auf der Suche nach Mods? Wir helfen!

Bilderstrecke starten(26 Bilder)
Die besten Mods für Die Sims 4 im Jahr 2020 installieren: Realistisches Gameplay, Haare, Kleidung und mehr

Vielleicht lernt EA irgendwann, den Spielern zuzuhören, denn wenn nicht, könnte es für die Zukunft von The Sims 4 schwarz aussehen. Wie ist eure Meinung dazu? Schreibt uns eure Meinung sehr gerne bei Facebook in die Kommentare.

Jasmin Peukert
Jasmin Peukert, GIGA-Expertin für Games, Anime, Final Fantasy 14 und League of Legends.

Ist der Artikel hilfreich?