Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Mobility
  4. Digitale Bahntickets: Dieser Trick kommt euch teuer zu stehen

Digitale Bahntickets: Dieser Trick kommt euch teuer zu stehen

Ticket-Screenshots sind bei der Deutschen Bahn nicht gültig. (© IMAGO / MiS)
Anzeige

Die Verbraucherzentrale NRW weist Bahnreisende darauf hin, dass ein kleiner Ticket-Trick offiziell nicht anerkannt wird. Screenshots von digitalen Zugtickets muss die Deutsche Bahn nicht akzeptieren. Falls Ticket-Kontrolleure das doch machen, dann geschieht das nur aus Kulanz.

Deutsche Bahn: Ticket-Screenshots nicht gültig

Wenn es um digitale Zugtickets geht, sollte man genauer hinsehen: Ein Screenshot reicht laut den Richtlinien der Deutschen Bahn nicht aus, um bei Fahrkartenkontrollen auf der sicheren Seite zu sein. Obwohl es bequem erscheint, ist es wichtig zu wissen, dass nur das Ticket selbst als Beförderungsnachweis verstanden wird.

Anzeige

Wer seine Fahrkarte auf dem Smartphone gespeichert hat, sollte immer darauf achten, den Ticket-QR-Code in der App DB Navigator vorweisen zu können. Sollten Bahnreisende lediglich einen Screenshot als Nachweis vorzeigen, riskieren sie unter Umständen ein erhöhtes Beförderungsentgelt.

Falls Ticket-Kontrolleure Screenshots doch akzeptieren, dann handelt es sich hierbei nur um eine Kulanzentscheidung, wie Melanie Schliebener von der Schlichtungsstelle Nahverkehr bei der Verbraucherzentrale NRW betont. Reisende sollten sich also keinesfalls darauf verlassen.

Anzeige

Einen Ticket-Screenshot an Dritte weiterzuleiten, damit diese über einen Fahrschein verfügen, ist nicht nötig. Mithilfe der jeweiligen Auftragsnummer kann das Ticket in die App DB Navigator übertragen werden. Alternativ dazu kann ein PDF-Ticket per E-Mail weitergeleitet oder ganz klassisch ausgedruckt werden. Mit einem ausgedruckten Bahnticket sind Reisende auch unabhängig von einer stabilen Internetverbindung oder dem Zustand des Smartphone-Akkus.

Günstig in den Urlaub mit unseren Tipps:

Günstig Urlaub machen: 5 Geheimtipps

Tickets: QR-Codes nicht immer statisch

Allgemein gilt bei Tickets, dass QR-Codes heutzutage nicht immer statisch sind. So hat zum Beispiel Ticketmaster damit begonnen, sogenannte „Advanced Tickets“ anzubieten. Hier generiert sich der QR-Code vor Veranstaltungsbeginn teilweise neu, was für mehr Sicherheit sorgen soll. Auf einem vorab angefertigten Screenshot ist dann nur noch ein veralteter QR-Code zu sehen.

Anzeige

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige