YouTuber Dani wurde von seinen Zuschauern herausgefordert. Sie behaupteten, er könne kein eigenes Survival-Game entwickeln, was Dani nicht auf sich sitzen lassen konnte. Das Ergebnis heißt Muck.

 

Steam

Facts 

Das Roguelike-Survival-Game Muck von YouTuber Dani entstand schlicht, weil einer seiner Zuschauer behauptet hat, er könnte so ein Spiel nicht entwickeln. Dani stellte sich der Herausforderung, um den Zweiflern das Gegenteil zu beweisen und entwickelte Muck, das ihr kostenlos auf Steam herunterladen könnt.

Um diese kostenlosen Steam-Spiele solltet ihr einen Bogen machen:

Ein Survival-Game entstanden aus Trotz

In Muck macht ihr die typischen Survival-Game-Sachen: Ressourcen sammeln, Ausrüstung craften, Nahrung finden und Gebäude errichten. Als kleines Extra gibt es in Muck noch Loot-Truhen mit verschiedenen Power-Ups. Dann gibt es natürlich noch verschiedene Gegner und einen Boss, der wohl ein ziemlicher harter Brocken ist und das nicht nur, weil er aus Steinen geformt ist.

Das Spiel erschien erst am 5. Juni auf Steam und konnte schon nach einem Tag fast 16.000 Spieler anlocken. Außerdem gibt es bei Steam über 6.000 größtenteils positive Reviews. Muck hat natürlich jede Menge Ecken und Kanten, da es fast vollständig von Dani alleine entwickelt wurde. Es lässt sich dennoch problemlos alleine oder im Multiplayer spielen und das sogar im Koop oder als PvP-Variante.

Falls ihr Muck nicht testen wollt, ist zumindest das Video zur Entstehung einen Blick wert. Falls ein bisschen schräger Humor, ein paar Memes und die holprige Entwicklungsgeschichte euer Ding sind, ist das Video durchaus gelungen:

Es ist kostenlos, ganz okay und eher ironisch gemeint. Mit seinen knapp 100 MB Größe ist Muck schnell auf dem Rechner und kann für ein bisschen albernen Spaß mit ein paar Freunden herhalten. Auch wenn Dani das alles nicht so ganz ernst gemeint hat, ist die Leistung, alleine ein funktionierendes Survival-Game zu entwickeln, sehr beachtenswert.