In genau einem Monat erscheint das Parkour-Rollenspiel Dying Light 2. Bisher gab es bereits jede Menge Gameplay zu sehen, jedoch ließ Techland die Last-Gen-Version vom Spiel immer außen vor. Doch das soll sich schon bald ändern, verspricht der Community Manager des Unternehmens.

 
Dying Light 2
Facts 
Dying Light 2

Last-Gen-Gameplay im Januar

Um nicht das gleiche Schicksal wie Cyberpunk 2077 zu erleiden, möchte Techland vor der Veröffentlichung von Dying Light 2: Stay Human Gameplay-Material der Last-Gen-Version präsentieren. Das geht aus einem Tweet des Community Managers von Techland @Uncy8 hervor.

Darin schreibt er, dass er dies schon mehrfach gefragt wurde. „Wir planen, Old-Gen-Gameplay zu zeigen, da wir wissen, wie wichtig es für unsere Spieler ist.“

Ein konkretes Datum könne er noch nicht nennen, aber es soll noch diesen Monat geschehen. Schließlich soll Dying Light 2 am 4. Februar für PC und Konsolen erscheinen.

Diese Nachricht dürfte viele Fans des Zombie-Parkour-Abenteuers freuen, denn seit dem Cyberpunk-Fiasko läuten bei vielen die Alarmglocken, wenn Gameplay-Material von Last-Gen-Versionen zurückgehalten wird.

Noch einmal zur Auffrischung: Entwickler CD Projekt versicherte, dass die Versionen für PlayStation 4 und Xbox One von Cyberpunk 2077 „überraschend gut laufen“ würden. Bis zum Tag der Veröffentlichung war aber fast niemandem bewusst, in welch katastrophalem Zustand sich die Last-Gen-Versionen befanden. Das zog viele Konsequenzen nach sich, unter anderem verbannte Sony Cyberpunk 2077 eine Zeit lang gänzlich aus dem PlayStation Store.

Dying Light 2 erscheint hierzulande geschnitten

Dying Light 2 hat hingegen ein ganz anderes Problem. Schon der Vorgänger hatte wenig Glück und landete hierzulande auf dem Index. Die Fortsetzung erleidet nicht dasselbe Schicksal und schafft es zwar nach Deutschland, aber nur in digitaler Form und in einer geschnittenen Fassung.

So wird in der deutschen Fassung das Enthaupten und Zerstückeln von menschlichen Gegnern sowie das Töten neutraler NPCs nicht möglich sein. Techland verspricht, dass dies keine Auswirkungen auf die Story, den Spielfortschritt und das grundlegende Gameplay haben werde.

Dying Light 2: So schön sieht das Zombiespiel mit Raytracing aus

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).