Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Mobility
  4. E-Scooter-Verbot: Deutsche haben eine klare Meinung

E-Scooter-Verbot: Deutsche haben eine klare Meinung

E-Scooter stehen in praktisch allen größeren Städten Deutschlands an fast jeder Straßenecke. (© IMAGO / Sven Simon)

Außer E-Autos und dem damit verbundenen letzten Stottern vom Auspuff der Verbrenner, gibt es wohl kaum ein Fahrzeug, das derzeit so polarisiert wie der überall präsente E-Scooter. Mietflitzer verschiedener Anbieter finden sich an so gut wie jeder Straßenecke. Dabei haben die Deutschen eigentlich keinen Bock auf E-Scooter, wie eine aktuelle Umfrage zeigt.

 
E-Mobility
Facts 

E-Scooter: Viele Deutsche wünschen sich Verbot wie in Paris

E-Scooter werden entweder als Platz- und Ressourcenverschwendung – oder einfach, weil sie ständig im Weg stehen – gehasst oder für die günstige Mobilität und die Freiheit geliebt, die sie bieten. Zwischen den beiden Extremen ist kaum Platz. Auch in Deutschland sind die Fronten offenbar klar abgesteckt. Eine Umfrage zeigt, dass viele Menschen E-Scooter gerne verbieten würden.

Anzeige

44 Prozent der Befragten einer YouGov-Umfrage im Auftrag der Deutschen Presse-Agentur unterstützen ein Verbot von E-Scootern als Leihgeräte, wie sie in vielen Städten längst zum Alltag gehören. Dem stehen 37 Prozent gegenüber, die sich gegen ein Verbot ausgesprochen haben (via: heise online). Der Anteil derer, die sich keiner Seite zugehörig fühlen, ist entsprechend gering.

Das Verbot von E-Scootern im Verleih ist eine extreme Maßnahme, die daher schwieriger Zustimmung finden dürfte. Entsprechend ist die grundsätzliche Ablehnung der E-Fahrzeuge höher. 51 Prozent der Teilnehmer an der Online-Umfrage sehen E-Scooter negativ. Nur 23 Prozent sind Elektrorollern gegenüber positiv gestimmt.

Anzeige

Anlass der Umfrage Anfang September war das Aus für E-Scooter in Paris. Dort war die Ablehnung noch viel deutlicher: 89 Prozent hatten sich in einem Bürgerentscheid gegen E-Scooter ausgesprochen. Die französische Hauptstadt hatte daher Schluss mit den kleinen E-Fahrzeugen innerhalb der Stadtgrenzen gemacht.

Unfälle mit E-Scootern: Zahl und Schwere nehmen zu

Die YouGov-Umfrage widmet sich außerdem Gründen für die ablehnende Haltung gegenüber E-Scootern. So sind ganze 61 Prozent der Meinung, dass sich die allgemeine Verkehrssicherheit seit 2019 verschlechtert habe. Seit diesem Jahr sind E-Scooter für den Straßenverkehr in Deutschland offiziell zugelassen.

Anzeige

Das solltet ihr wissen, bevor es mit dem E-Scooter losgeht:

E-Scooter in Deutschland: Was ist erlaubt?
E-Scooter in Deutschland: Was ist erlaubt? Abonniere uns
auf YouTube

Der dpa zufolge sind rund 764.000 Elektro-Tretroller registriert. Die Zahl der Unfälle mit E-Scootern steigt mit zunehmender Nutzung stark an. 2022 wurden 8.260 Unfälle gezählt, ein Plus von 67 Prozent gegenüber 2021.

Anzeige