Spekulationen gingen um, Electronic Arts denke darüber nach, ihre Spiele wieder bei der Plattform Steam anzubieten. Ein neuester Tweet, der wie derzeit gewohnt ungewöhnlich wenig aussagt, könnte wirklich der Beweis dafür sein.

Electronic Arts hat sich in den letzten Monaten nicht gerade mit Ruhm bekleckert - seien es negative Schlagzeilen aufgrund von Lootboxen und Co., übertrieben viele kostenpflichtige Addons, oder sehr undurchsichtige und scheinbar sinnlose Tweets, durch die sich das Unternehmen kürzlich zum Clown machte. Der letzte Tweet von EA könnte allerdings einige freuen, denn es scheint, als könnte man die PC-Spiele bald auch wieder bei Steam erwerben.

Der Tweet, um den es geht, ist definitiv keine literarische Glanzleistung. Lediglich drei Punkte werden den Lesern hingeworfen. Das interessante am Tweet ist da wohl eher das Bild, dass einen EA-Becher zeigt, Inhalt unbekannt, der dampft. Ein Hinweis auf die Rückkehr zu Steam?

Da waren die Macher durchaus kreativ.

Bilderstrecke starten(15 Bilder)
Die 14 lustigsten Waffen in Videospielen

Eine Partnerschaft zwischen EA und Valve?

Wir wissen alle, dass manche Hinweise am Ende doch in eine ganz andere Richtung führen, allerdings fand Twitter-Nutzer RobotBrush heraus, dass Steam derzeit testet, wie Origin-Spiele beim Hersteller gekauft und über Steam gespielt werden könnten. Das würde eine ausgebaute Partnerschaft zwischen EA und Valve benötigen, die eventuell schon näher ist, als man denkt.

Ob und welche Spiele es am Ende in die Steam-Bibliothek schaffen, bleibt abzuwarten. Zwei AAA-Spiele kündigte EA noch für 2019 an, vielleicht machen diese den Anfang bei Steam. Wir halten euch bei GIGA auf jeden Fall auf dem Laufenden.

Hat dir „EA versucht sich in Bilderrätseln - EA-Spiele bald wieder bei Steam erhältlich?“ von Jasmin Peukert gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.