eBay zieht die Zügel an: Ab Mitte Juli wird der Verkauf von sexuell anzüglichen Waren stark eingeschränkt. Selbst Anime, Manga oder DVDs von TV-Serien wie „Game of Thrones“ sind davon betroffen. Zwar sind Ausnahmen vorgesehen, die lassen aber Spielraum für Interpretation.

 

ebay

Facts 

eBay verbietet bereits jetzt den Verkauf von sexuell anzüglichen oder pornografischen Waren. Bislang gab es aber noch einen Graubereich, der von der Verkaufsplattform geduldet wurde. In neuen Richtlinien hat eBay nun aber präzisiert, was in Zukunft noch verkauft werden kann und was nicht. Ein Blick auf das Dokument macht klar, dass das US-amerikanische Unternehmen in Zukunft deutlich konservativer agieren wird.

eBay verbietet sexuell anzügliche Inhalte ab 15. Juli

Ab 15. Juli 2021 werden sogenannte „Adult Only“-Inhalte nicht mehr auf der Plattform geduldet. Dazu gehören entsprechende Filme, Magazine, Videospiele und andere Erwachseneninhalte. Die Art des Mediums spielt dabei keine Rolle, eBay listet von aktuellen Blu-Ray-Discs bis hin zu älteren VHS-Kasetten alles Erdenkliche auf, was „Adult Only“-Material beinhalten könnte.

Unter das Verbot fallen damit auch Hentai und Yaoi, die eBay in den neuen Richtlinien sogar explizit erwähnt. Fans dieser Anime- und Manga-Genres müssen sich in Zukunft eine andere Verkaufsplattform suchen. In den ausformulierten Guidelines wird unter anderem das Zeigen der Geschlechtsteile untersagt, des Anus oder Brustwarze der weiblichen Brust. Das Verbot gilt auch, wenn die Körperteile mit durchsichtiger oder eng anliegender Kleidung bedeckt sind. Wie ernst es eBay ist, zeigt das Verkaufsverbot von sexuell eindeutigen Domain-Namen. Selbst anzügliche Internetadressen will das Auktionshaus also nicht mehr auf seiner Seite sehen.

Selbst DVDs von „Game of Thrones“ könnten verboten werden

Laut The Verge könnte das Verbot selbst DVDs und Blu-Rays von beliebten TV-Serien wie etwa „Game of Thrones“ betreffen, die regelmäßig sexuelle Darstellungen zeigen. Ob eBay aber wirklich so knallhart durchgreift und die HBO-Serie verbannt, bleibt natürlich abzuwarten. Ganz verschwindet die Nacktheit außerdem nicht von eBay, denn es werden auch einige Ausnahmen genannt. Etwa ältere Erotik-Magazine à la Playboy, wenn sie vor 1970 erschienen sind und im Verkaufsinserat selbst keine sexuell anzügliche Darstellung zu sehen ist. Weitere Ausnahmen gibt es auch für Kunst, wenn sie ebenfalls keine sexuell anzüglichen Handlungen beinhaltet.

Was „sexuell anzüglich“ ist und was nicht, liegt natürlich im Auge des Betrachters. eBay wird sich in den nächsten Monaten wohl auf viel Kritik gefasst machen müssen von Nutzern, die der Meinung sind, ihr Inserat wurde zu Unrecht entfernt.