ebay

Kamal Nicholas 1

eBay ist das weltweite größte Internetauktionshaus, bei dem es die unterschiedlichsten Produkte aus der ganzen Welt zu kaufen gibt.

Ebay-logo-1024x546

eBay: Einige Meilensteine

Gegründet wurde das Unternehmen am 3. September 1995 in Kalifornien gegründet. Zunächst war eBay unter dem Namen AuctionWeb gegründet und hatte einen eher flohmarktähnlichen Charakter, bei dem Konsumenten ihre gebrauchten Gegenstände an andere Konsumenten verkauften.

Innerhalb der ersten zwei Jahre expandierte das Unternehmen massiv. Aus den investierten 6,7 Millionen Dollar von Benchmark Capital wurden in dieser Zeit 5 Milliarden US-Dollar Anteil. Ein weiterer interessanter Fakt: Im Jahr 1999 kaufte eBay das deutsche Pendant namens Alando (gegründet von den drei Samwer-Brüdern) für satte 43 Millionen Dollar. Und das nur 6 Monate nachdem das Unternehmen gegründet wurde.

Auch danach ging das Wachstum weiter: 2001 wurde das südkoreanische Auktionshaus Auction übernommen, 2002 folgte PayPal, 2003 ein weiteres Auktionsportal namens Eachnet, 2004 der Anzeigenmarkt für Fahrzeuge namens mobile.de.

Es folgten weitere Käufe, der größte dabei fand im September statt, als eBay Skype für 3 Milliarden Dollar übernahm. 6 Jahre später wurde Skype dann an Microsoft abgetreten, der Betrag lag hier dann bei 8,5 Milliarden Euro.

Auch in Sachen Design hat sich natürlich seit der Gründung einiges getan, die offensichtlichste Veränderung fand im Oktober 2012 statt, als die Webseite mit den dazugehörigen Diensten ein neues Design erhielt.

eBay: Für Käufer und Verkäufer

Auf eBay können sowohl private als auch gewerbliche Personen nicht nur Angebote kaufen, sondern auch eigen einstellen. Dabei stehen unterschiedliche Preismodelle für Käufer und Verkäufer zur Verfügung. So können Dinge gegen den höchsten gebotenen Preis in einer Auktion gekauft werden, außerdem ist es auch möglich, Produkte zu einem vom Verkäufer festgelegten Preis sofort zu kaufen. Die Dritte Alternative ermöglicht es , Käufern dem Verkäufer einen Preis vorzuschlagen, auf den dieser eingehen kann. Diese Option ist allerdings nur dann möglich, wenn der Verkäufer dies explizit anbietet.

Für den Verkauf bei eBay werden unterschiedliche Kosten fällig, je nachdem ob ein Produkt als Auktion oder zum Sofortkaufen angeboten wird. Die Mitgliedschaft als solches ist kostenlos, allerdings muss man sich als neuer Käufer/Verkäufer zunächst einmal verifizieren (zum Schutz der anderen Kunden).

Zu den Kommentaren

Kommentare

Weitere Themen

Produkte und Artikel zu ebay

  • eBay: Lieferadresse ändern oder hinzufügen – so geht’s

    eBay: Lieferadresse ändern oder hinzufügen – so geht’s

    Es kann praktisch sein, seine eBay-Lieferadresse zu ändern. Wenn man beispielsweise ein Paket lieber am Arbeitsplatz empfangen oder ein Geschenk gleich beim Empfänger zustellen lassen will, dann ist diese Funktion nützlich. Wie ihr sie nutzt, erfahrt ihr hier.
    Marco Kratzenberg
  • eBay App für Android

    eBay App für Android

    Das Smartphone oder Tablet ist längst zum idealen Shopping-Gerät geworden. Und wer im Internet ein Schnäppchen ergattern will, sollte sich ganz klar auch die eBay App für Android installieren.
    Kamal Nicholas 1
  • Ratenzahlung bei eBay: Das geht

    Ratenzahlung bei eBay: Das geht

    Mit dem Kauf auf Raten kann man vor allem teure Waren über mehrere Monate abbezahlen, ohne dass man sofort ein Loch in die Haushaltskasse reißt. Wie sieht das aus, wenn man bei eBay in Raten bezahlen möchte?
    Martin Maciej
  • eBay-Account gehackt? Das muss man tun

    eBay-Account gehackt? Das muss man tun

    Über eBay kann man schnell alte Sachen loswerden oder Schnäppchen finden. Wo mit Geld hantiert wird, sind jedoch auch Betrüger nicht weit. So kommt es immer vor, dass Mitglieder-Konten bei eBay gehackt werden.
    Martin Maciej
  • Die 31 lustigsten Dinge, die eBay Kleinanzeigen je hervorgebracht hat

    Die 31 lustigsten Dinge, die eBay Kleinanzeigen je hervorgebracht hat

    Oh, eBay Kleinanzeigen, ihr überrascht uns immer wieder! Es ist echt absurd, was sich manche Menschen einfallen lassen und je absurder es ist, desto lustiger für uns als Normalverbraucher. Wir haben das Lustigste, was die Online-Plattform jemals ans Tageslicht gebracht hat, für euch zusammengestellt. Viel Spaß! 
    Laura Li Tung 1
  • eBay: Warenkorb komplett leeren – geht das?

    eBay: Warenkorb komplett leeren – geht das?

    Kauft man bei eBay Artikel verschiedener Händler, muss man nicht jeden Kaufvorgang einzeln abschließen. Stattdessen kann man Waren unter bestimmten Voraussetzungen in den Warenkorb legen und den Kauf dann einmal am Ende abwickeln.
    Martin Maciej
  • eBay-Käuferschutz: Das bringt's, so beantragt ihr es

    eBay-Käuferschutz: Das bringt's, so beantragt ihr es

    Der eBay-Käuferschutz ist eine spezielle Schutzmaßnahme, mit der eBay-Kunden bei Problemen mit der Ware oder der Lieferung hilft. Wir erklären, was der Käuferschutz bei eBay bringt und an wen ihr euch bei Problemen wenden könnt.
    Selim Baykara
  • eBay-Garantie: Das bedeutet das Logo bei Verkäufern

    eBay-Garantie: Das bedeutet das Logo bei Verkäufern

    Einige Artikel werden bei eBay mit einem speziellen Gütesiegel gekennzeichnet, der sogenannten eBay-Garantie. Für den Kauf gelten in diesem Fall spezielle Bedingungen. Welche das sind und was die eBay-Garantie bei Verkäufern bedeutet, erklären wir euch in diesem Ratgeber.
    Selim Baykara
  • eBay: Beschwerde gegen Verkäufer oder Käufer

    eBay: Beschwerde gegen Verkäufer oder Käufer

    Bei eBay könnt ihr Artikel aller Art kaufen oder auch den eigenen Krempel an den Mann bringen. Manchmal kann auch hier etwas schiefgehen. Erfahrt hier, wie man eine Beschwerde bei eBay über Verkäufer einlegen kann und was man tun kann, wenn Käufer sich nicht korrekt verhalten, etwa weil sie nicht bezahlen.
    Martin Maciej
* gesponsorter Link