Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Digital Life
  4. eBay: Barzahlung bei Abholung – geht das noch?

eBay: Barzahlung bei Abholung – geht das noch?

© IMAGO / Joko
Anzeige

Erst Ende August 2023 hat eBay die persönliche Abholung als Standardoption für Verkäufe aktiviert, nur kurze Zeit später entfällt die Möglichkeit für die „Barzahlung bei Abholung“ bei Verkäufen. Wie wird bei einer Abholung an der Haustür bezahlt?

Ab dem 11. September können Käufer und Verkäufer nicht mehr die „Barzahlung bei Abholung“ aktivieren. eBay will den Handel dadurch sicherer machen.

Anzeige

eBay: Bezahlen bei Abholung – so geht es

Eine persönliche Abholung von gekauften Artikeln ist weiterhin problemlos möglich. Allerdings ist es nicht mehr vorgesehen, dass man dem Verkäufer wie etwa bei Kleinanzeigen Bargeld in die Hand drückt. Stattdessen läuft die Bezahlung wie auch bei anderen Käufen über die eBay-eigene Bezahloptionen. Der Artikel wird also wie gewohnt über PayPal, Kreditkarte oder eine andere Option bezahlt und kann dann beim Verkäufer abgeholt werden. Im Hinblick auf Gebühren ändert sich für private Händler nichts, da hier bereits vor einigen Monaten die Kosten entfallen sind. Anders sieht es für gewerbliche Händler aus, die durch den Wegfall der Barzahlung nun das eBay-System nutzen und damit Gebühren bezahlen müssen.

Anzeige
eBay: So verkaufst du deine Produkte am erfolgreichsten! Abonniere uns
auf YouTube

Abholung immer bestätigen lassen

Einige Nutzer könnten nun unsicher werden, da bei der Abholung möglicherweise der Nachweis fehlt, dass der Käufer seinen Artikel erhalten hat. Theoretisch wäre es zum Beispiel bei einer Bezahlmethode wie PayPal möglich, den Käuferschutz einzuschalten und einen nicht erhaltenen Artikel anzuzeigen. Diese Masche wurde früher bei Vorabzahlungen mit einer Abholung an der Haustür durchgezogen, ist inzwischen aber nicht mehr möglich. Ebay schließt den Käuferschutz für „Käufe von Artikeln, die Sie persönlich abholen oder abholen lassen (…), und die Sie als nicht erhalten melden“ aus.

Anzeige

Gleichzeitig empfiehlt eBay aber zum Schutz vor Fällen wegen nicht erhaltener Artikel einen Abholnachweis. Den Nachweis kann man so erhalten:

  • Mit der eBay-App wird ein QR-Code eingescannt, den der Käufer per E-Mail erhalten hat. Den Code findet man im „Verkaufte Artikel“-Tab in der App. In der Option „Abholung vereinbaren“ kann man „Zum Bestätigen der Abholung scannen“ auswählen.
  • Neben dem QR-Code gibt es auch einen sechsstelligen Code, den man in der Option in der eBay eintragen kann.
  • Sind beide Optionen nicht möglich, empfiehlt eBay, dass der Käufer eine ausgedruckte Kopie des eBay-Bestelldokuments unterschreibt.

Auch bei der Abholung gibt es nach eBay die Möglichkeit, einen Artikel zurückzugeben. Schließt der Verkäufer eine Rücknahme aus, darf der Käufer den Artikel trotzdem zurückgeben, wenn er stark von der Beschreibung abweicht.

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige