Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Digital Life
  4. Bei eBay per Überweisung zahlen: Geht das?

Bei eBay per Überweisung zahlen: Geht das?

© IMAGO / Panthermedia
Anzeige

Bei eBay könnt ihr von gewerblichen Händlern und privaten Verkäufern Artikel bestellen und auf verschiedenen Wegen bezahlen. Wie sieht es aus, wenn man bei eBay per Überweisung bezahlen möchte?

Lange Zeit konnte man diese Bezahloption nutzen. Verkäufer haben ihre Kontodaten in der Kaufabwicklung hinterlegt und Käufer konnten Geld auf das angegebene Konto überweisen. Mittlerweile wurde die Möglichkeit, bei eBay zu bezahlen, überarbeitet. Eine direkte Überweisung an den Verkäufer ist demnach bei eBay nicht mehr möglich.

Anzeige

So bezahlt man bei eBay per Überweisung

Als Verkäufer könnt ihr keine Bezahlmöglichkeiten mehr manuell einstellen. Stattdessen werden die von eBay angebotenen Zahlungsmethoden in euren Angeboten aufgeführt. Käufer zahlen also nicht mehr auf direktem Wege an euch, sondern an eBay. Der Anbieter zieht dann seine Provision ein und überweist anschließend den Betrag an das von euch angegebene Bankkonto. Diese Bezahloptionen gibt es bei eBay:

  • Kreditkarte
  • Debitkarte
  • Apple Pay
  • Google Pay
Anzeige
Anzeige

Käufer können also weiterhin per Überweisung bezahlen, greifen dabei auf den „Sofortüberweisung“-Service von Klarna zu. Damit überweist man das Geld an den Anbieter Klarna und nicht an den Verkäufer.

eBay: So verkaufst du deine Produkte am erfolgreichsten! Abonniere uns
auf YouTube

Vorsicht vor Betrügern

Manchmal bekommt man eine Nachricht von interessierten Käufern oder Verkäufern, die euch anbieten, einen Kauf per direkter Überweisung abzuschließen. Auf solch einen Handel solltet ihr euch jedoch nicht einlassen, da es sonst Ärger mit eBay geben könnte oder ihr euer Geld bei Betrügern verliert.

  • Seid ihr Verkäufer und bietet euch ein Interessent an, einen Artikel auf direktem Weg per Überweisung zu kaufen, könnte eBay das mitbekommen. Es würde sich dabei um einen Verstoß gegen die Nutzungsbedingungen der Online-Plattform handeln, bei dem ihr eine Verwarnung erhaltet, euer Konto (vorübergehend) gesperrt wird oder eure anderen Angebote herabgestuft werden, wodurch sie für andere Nutzer schlechter zu finden sind.
  • Werdet ihr hingegen von einem Verkäufer angeschrieben, der euch anbietet, außerhalb von eBay einen Kauf per Überweisung zu bezahlen, kann es sich um einen Betrugsversuch handeln. Ihr handelt so außerhalb von eBay, weshalb keinerlei Käuferschutz greift.
Anzeige
  • Vor allem, wenn das Geld auf ein Bankkonto im Ausland gehen soll, solltet ihr Abstand nehmen. Löscht die Nachricht und meldet den angeblichen Verkäufer, der so gegen die eBay-AGB verstößt.

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige