Ratenzahlung bei eBay: Das geht

Martin Maciej

Mit dem Kauf auf Raten kann man vor allem teure Waren über mehrere Monate abbezahlen, ohne dass man sofort ein Loch in die Haushaltskasse reißt. Wie sieht das aus, wenn man bei eBay in Raten bezahlen möchte?

Eine allgemeingültige Regel für die Ratenzahlung gibt es bei eBay nicht. eBay selbst verkauft keine Waren, sondern stellt lediglich die Plattform für den Verkauf. Ob eine Ratenzahlung möglich ist, hängt also vom jeweiligen Händler ab.

Bilderstrecke starten
26 Bilder
25 verrückte eBay-Auktionen, für die Leute ein Schweinegeld bezahlt haben.

Kauf auf Raten bei eBay nur in Einzelfällen

Bei Privatverkäufen ist eine Ratenzahlung in den meisten Fällen ausgeschlossen. Viele Privatverkäufer wollen das Risiko eines Ratenverkaufs nicht eingehen oder möchten das Geld für einen verkauften Artikel auf einen Schlag erhalten. Anders sieht es bei den vielen gewerblichen Händlern aus. Hier ist vor allem bei Produkten mit einem teuren Preis oft der Ratenkauf verfügbar.

  • Im Bereich „Einzelheiten zur Bezahlung“ ist die Option „Ratenzahlung“ nicht vorgesehen.
  • Ob ein Kauf per Raten bei eBay angeboten wird, müsst ihr der Artikelbeschreibung entnehmen.
  • Händler weisen häufig bereits im Titel des Artikels auf eine Ratenzahlung hin.
  • Entsprechende Artikel könnt ihr also schneller ausmachen, wenn ihr neben eurem gesuchten Produkt .
  • So können auch Artikel mit dieser Bezahlmethode von privaten Verkäufer gefunden werden.
  • Eine Finanzierung ist in der Regel nur bei Verkäufern mit Sitz in Deutschland möglich

Kauf auf Raten bei eBay: Artikel finden *

Tipp: Bei eBay per Lastschrift bezahlen

Ratenzahlung bei eBay: Das geht

Ist die Bezahloption nicht in der Beschreibung angegeben, könnt ihr auch eine direkte Nachricht mit einer entsprechenden Anfrage an den Verkäufer schicken. Die Händler wollen ihre Waren schließlich verkaufen und lassen sich möglicherweise auf monatliche Teilzahlungen ein. Auch mit Händlern, die eine Finanzierung in der Artikelbeschreibung erwähnen, sollte man vorher über Konditionen sprechen.

Beachtet, dass Händler für die Ratenzahlung zusätzliche Gebühren berechnen können. Diese werden auf den Verkaufspreis bei eBay aufgeschlagen. Zudem kann jeder Händler Sicherheiten einfordern. Dazu kann zum Beispiel ein Einkommensnachweis oder ein positiver Schufa-Nachweis gehören. In einigen Fällen wird ein Bankkredit durch den Händler vermittelt. Hier sollte man die Bedingungen genau durchlesen. Über einen Umweg könnt ihr auch per PayPal in Raten zahlen.

Fazit: Der Ratenkauf gehört nicht zu den Standard-Bezahloptionen bei eBay. Wenige Händler bieten die Option an, jedoch meist nur, wenn der Artikel hochpreisig ist. Grundsätzlich sollte man einen genauen Blick auf die Bedingungen zur Finanzierung werfen und den Verkäufer vor dem Einkauf kontaktieren, um Konditionen abzusprechen.

Auf welchem Marktplatz kauft ihr online am liebsten ein?

eBay Kleinanzeigen, Shpock, Kleiderkreisel, Wish: Wer alte Sachen im Netz verkaufen oder kaufen möchte, hat heute die Qual der Wahl. Seit den Anfangstagen des Internets ist der Markt rasant expandiert und es gibt längst nicht mehr nur eBay. Verratet uns, welchen der zahlreichen Online-Händler ihr bevorzugt.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA TECH

* Werbung