Bei eBay sollen jetzt auch Non-Fungible Token (NFT) angeboten werden dürfen. Nachdem es in den letzten Monaten einen echten Hype um die digitalen Sammelobjekte gab, möchte sich eBay das Geschäft nicht entgehen lassen. Zum Start sollen NFT aber nicht von allen Nutzern verkauft werden – und es gibt noch weitere Einschränkungen.

 

ebay

Facts 

eBay: Verkauf von NFT wird erlaubt

eBay hat in einer Ankündigung erläutert, dass Nutzer nun auch NFT über den Marktplatz anbieten dürfen. Man möchte „ganz neue Möglichkeiten“ zum Sammeln der Non-Fungible Token bieten, heißt es. Künstler und Urheber würden über die Plattform größere Chancen für einen Verkauf erhalten, so die Hoffnung.

Zumindest zum Start hat sich eBay aber noch ein paar Einschränkungen überlegt. So sollen nur „vertrauenswürdige Verkäufer“ NFT auf dem Marktplatz anbieten dürfen. Weitere Details dazu werden allerdings nicht genannt. Darüber hinaus dürfen NFT nicht in allen Kategorien angeboten werden. Zu Beginn ist der Verkauf nur in den Kategorien Musik, Kunst, Sammelkarten und Unterhaltung erlaubt. Im Laufe der Zeit möchte man das Angebot um weitere Kategorien erweitern.

In der Ankündigung wird nicht deutlich, ob sich der Verkauf von NFT lediglich auf eBay.com oder auch auf länderspezifische Plattformen wie eBay.de erstreckt. Der Verkauf über eBay.com soll dabei ab sofort möglich sein. In den nächsten Monaten möchte man an weiteren Blockchain-Diensten arbeiten.

NFT: Meme bringt 500.000 US-Dollar ein

Wie lukrativ der Markt rund um NFT auch bei eBay sein dürfte, macht der Verkauf des NFTs „Disaster Girl“ deutlich. Das bekannte Foto, welches ein lächelndes Mädchen vor einem brennenden Haus zeigt, wurde kürzlich für nicht weniger als 500.000 US-Dollar verkauft, was rund 413.000 Euro entspricht. Für den Kauf wurden 180 Einheiten der Kryptowährung Ethereum eingesetzt. Bei künftigen Weiterverkäufen erhält die Urheberin zudem 10 Prozent des Verkaufswerts.