Elektroautos seien die Zukunft, heißt es. Zumindest Bayern vollzieht jetzt aber einen spektakulären Rückzieher und verabschiedet sich in einem wichtigen Bereich von E-Autos. Bitter: Die Anschaffung der Elektrofahrzeuge hat das Bundesland 370.000 Euro gekostet. 

Elektroautos für Bayerische Polizei ungenügend

Fünf Jahre, nachdem Bayern insgesamt zehn BMW i3 für die Landespolizei angeschafft hat, beendet der Freistaat das Pilotprojekt mit den Elektroautos. Die E-Autos haben mit 160 km eine zu geringe Reichweite und Nutzlast, berichtet Heise unter Berufung auf die Nürnberger Nachrichten. „Das Fahrzeug eignet sich nicht als Standardstreifenwagen“, heißt es seitens Polizeipressesprecher Michael Siefner.

Zu den größten Kritikpunkten gehört unter anderem das langwierige Aufladen: Sechs bis acht Stunden, so das Ministerium, dauere das vollständige Betanken der Energiezellen. Ebenfalls moniert wird der geringe Platz im Elektroauto. Für die Schutzausrüstung der Polizisten sei kaum Staufläche vorhanden und Festgenommene auf der Rückbank müssten eingezwängt sitzen.

Worauf Elektroautos verzichten können: 

Bayerische Polizei: Elektroautos ein „Imageträger in der Öffentlichkeit“

Im Herbst 2015 schaffte Bayern insgesamt zehn BMW i3 an – zum Preis von 37.000 Euro pro Stück. Allein für die Fahrzeugflotte, die neben München auch in Nürnberg und Augsburg eingesetzt wurde, hat das Bundesland also 370.000 Euro ausgegeben.

Als Flop will die Bayerische Polizei das Pilotprojekt aber nicht verstanden wissen. Zwar würden sich die Elektroautos nicht als Streifenwagen eignen, aber die E-Autos haben sich als „umweltfreundliche Ergänzung für bestimmte Einsatzbereiche wie Verkehrsprävention und Ermittlungsdienste herausgestellt.“ Zudem, so Polizeipressesprecher Michael Siefner, habe sich der BMW i3 auch als „Imageträger in der Öffentlichkeit bewährt.“

Dass es auch anders geht, zeigt die Polizei in Niedersachsen. Die dort eingesetzten Elektroautos der Modelle Opel Ampera-e schaffen eine Reichweite von 400 km – und werden auch als Streifenwagen verwendet.