Fallout 76 Spielerin lebt unter der Karte - warum auch nicht?

Jasmin Peukert

In Fallout 76 kannst du so gut wie überall auf der Karte dein Lager aufschlagen, doch Angriffe von Monstern und anderen Spielern sind auf der Tagesordnung. Mrs P hat da eine einfache Lösung gefunden und baute ihre Basis einfach da, wo man nie drauf kommen würde (wenn es nicht ausgeschildert wäre).

Fallout 76 Spielerin lebt unter der Karte - warum auch nicht?

Kleine Bugs und Glitches in Fallout 76 sind normal und manche besitzen sogar ihren eigenen Charme oder gar Vorteile. Einen Vorteil machte sich Mrs P zunutze und baute ihre mehrstöckige Basis einfach unter die Karte. Dort kann sie sich auf jeden Fall nicht über Platzmangel beschweren und vor Monstern ist sie dort auch geschützt.

Gegenüber Kotaku gab Mrs P an, dass es eine Weile dauerte den Trick hinzubekommen und eine vernünftige Basis aufzubauen - komplett mit Gewächshaus und Musik-Kuppel. Unter der Map scheint es schier unendlichen Platz zu geben, doch ganz ungefährlich ist dieser am Ende nicht.

Viele Spieler-Camps hinterlassen ordentlich Eindruck.

Bilderstrecke starten
11 Bilder
Fallout 76: Die tollsten, kreativsten und gemütlichsten Spieler-Camps.

Ein falscher Schritt und du stirbst

Der Eingang zu ihrem Camp ist in einer Mauer versteckt, doch dahinter wartet alles was das Fallout-Spielerherz begehrt. Bei Twitter postete sie ein ganzes Walkthough und zeigt uns so die liebevoll eingerichtete und detailreiche Basis. Ganz sicher ist es dort allerdings nicht, wenn man die falschen Orte betritt, bedeutet das den Tod.

Die weißen Orte unter der Map bedeuten den sofortigen Tod. Wenn man die Plattform verlässt, stirbt man. Deswegen habe ich Zäune aufgebaut, um die Leute davor zu schützen. Das Camp selbst ist ziemlich gut. Ich habe oben die Verkäufer und einen Generator unter der Erde und glitchte die Leitung durch den Boden. Ich habe ein paar Tage gebraucht, bis der Eingang funktionierte und bin ein paar Mal gestorben“.

Wie sieht deine Base bei Fallout 76 aus? Hast du auch etwas Besonderes geschaffen? Zeig es uns gerne in den Kommentaren.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung