Nach langer Pause rollen die ersten Flixbusse bald wieder durch Deutschland. Zu beginnen möchte man 40 Ziele anbieten. Darunter fallen Strecken wie Berlin-Hamburg oder Berlin-München. Kunden von Flixtrain müssen sich hingegen noch gedulden – und es gelten weitere Einschränkungen.

 

FlixBus

Facts 

Flixbus ist wieder da: 40 Ziele in Deutschland

Nach fast fünf Monaten Pause geht es bei Flixbus nun wieder los. Wie der Anbieter bekannt gibt, möchte man ab dem 25. März wieder erste Fahrten innerhalb Deutschlands anbieten. Insgesamt werden zu Beginn 40 Ziele bedient. Man möchte „entsprechend der Nachfrage“ das Netz wieder hochfahren, wie André Schwämmlein von Flixbus erklärt. Tickets werden wie gewohnt ab 4,99 Euro angeboten.

Flixbus weist darauf hin, dass Kunden während der gesamten Fahrt eine medizinische oder FFP2-Maske tragen müssen. Eine Stoffmaske werde nicht akzeptiert. Für Fahrgäste gibt es im Bus Handdesinfektionsmittel. Es wird zusätzlich empfohlen, eigenes Desinfektionsmittel mitzubringen. Die erste Reihe hinter dem Fahrer muss frei bleiben. Von einer generellen Begrenzung der Sitzplätze ist aber nicht auszugehen.

Zum Angebot von Flixbus

Dem Unternehmen nach verfügen alle Flixbusse über eine moderne Lüftungstechnik, die „eine kontinuierliche Frischluftzufuhr“ garantiert. Darüber hinaus möchte man in Kooperation mit Daimler für ein neues Filtersystem sorgen, dass eine antivirale Beschichtung herstellt. Die Busse selbst sollen vor jeder Fahrt gründlich desinfiziert werden.

Im Video: Welche Reise-Apps lohnen sich?

Reise-Apps – so gut sind Deutsche Bahn, Lufthansa und Citymapper

Flixbus: Vorerst nur wenige Busse unterwegs

Obwohl zu Beginn 40 Ziele in Deutschland angefahren werden, wird sich die Frequenz der Busse in Grenzen halten. Dem Unternehmen nach werden zudem die bisherigen „Niedrigfrequenzstrecken“ kurzfristig gar nicht angefahren. Welche Reisen möglich sind, lässt sich auf der Webseite von Flixbus in Erfahrung bringen.

Während die Busflotte langsam wieder anrollt, sieht es den Zügen von Flixtrain anders aus. Hier soll es erst ab dem 24. Juni wieder möglich sein, in die Fernzüge einsteigen zu können. Tickets lassen sich aber jetzt schon erstehen. Anders als bei den Bussen werden die Züge unmittelbar zum genannten Termin auf allen zuvor verfügbaren Strecken fahren.