Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Mobility
  4. Frischer Wind für E-Autos: Macht Toyota endlich Ernst?

Frischer Wind für E-Autos: Macht Toyota endlich Ernst?

Toyota nun doch mehr auf E-Autos setzen – zu spät? (© IMAGO / NurPhoto)
Anzeige

Vom Vorreiter-Status bei Hybridautos ist für Toyota heute nicht mehr viel geblieben. Kaum ein Hersteller geht mit dem Antriebswechsel auf Elektroautos so stiefmütterlich um wie das japanische Unternehmen. Das soll sich mit einem neuen Mann an der Spitze jetzt ändern – zumindest ein wenig.

Toyota gibt E-Autos den Vorzug: Neuer Chef verspricht Stromer der nächsten Generation

Koji Sato ist der designierte neue Chef von Toyota. Ab dem 1. April soll der 53-Jährige das Ruder beim größten Autohersteller der Welt übernehmen – in einer Zeit des Umbruchs, die Toyota bisher weitgehend verschlafen hat. Das will Sato ändern: Die Elektrifizierung sei für ihn ein Schlüsselthema bei Toyota, so der Top-Manager bei der Vorstellung der neuen Führungsriege.

Anzeige

Aushängeschild des Elektro-Schwenks bei Toyota soll allerdings kein Modell des Mutterkonzerns werden, sondern ein Luxus-Elektroauto der Marke Lexus. Bis 2026 will man ein völlig neues E-Auto der nächsten Generation entwickeln (Quelle: Manager Magazin). Konkrete Details bleibt Sato allerdings noch schuldig.

Der neue Mann an der Spitze hat einen ähnlichen Weg genommen wie VW-Chef Oliver Blume: vom Porsche-Chef an die Spitze des gesamten Konzerns. Sato war vor seiner Rolle als CEO von Toyota bereits für Lexus verantwortlich und stellt daher keineswegs überraschend zunächst die Marke in den Vordergrund. Er ist mit dem Fokus auf teure Modelle in guter Gesellschaft.

Anzeige

Der Konzern wolle das gesamte Angebot an Elektroautos aufstocken, heißt es weiter, doch anderen Antriebsarten will man deswegen nicht abschwören. „Wir haben an der Entwicklung von batterieelektrischen Fahrzeugen gearbeitet, aber die Wahrnehmung hat das vielleicht nicht so gut widergespiegelt“, so Sato. In Zukunft sollen E-Autos von Toyota intelligenter und sicherer sein und mehr Spaß machen – etwa durch Unterhaltungsfunktionen, die nahtlos integriert werden.

Die Konkurrenz für Toyota, aber auch VW und Co. ist stark – und kommt nicht selten aus China:

E-Autos aus China: Keine klassischen China-Schnäppchen! Abonniere uns
auf YouTube

„Lexus wird diese Entwicklung anführen“, ist sich Sato sicher. Dazu sollen auch die Produktionsprozesse bei den Japanern umgestellt und effizienter gemacht werden. Ob diese Schritte trotz des großen Vorsprungs der Konkurrenz zum Erfolg führen, muss sich zeigen.

Anzeige

Ewig gleiches E-Auto-Mantra? Toyota-Chef muss sich mehr einfallen lassen

Felix Gräber
Felix Gräber, GIGA-Redakteur, Experte für E‑Autos, Mobilität und Verbraucher-Themen

Intelligent, sicher und jede Menge Spaß – Toyotas revolutionärer neuer Plan für E-Autos klingt genau wie das, was praktisch alle Hersteller tun. Nur dass die Konkurrenz schon deutlich weiter ist. Sato scheint ein paar dicke Bretter zu bohren zu haben, bis Toyota auch nur annähernd wieder die Vorreiterrolle von einnehmen kann, die der Prius den Japanern über Jahre gesichert hatte.

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige