Das hat sich Samsung so wohl nicht vorgestellt. Das Galaxy A53 5G wurde vor der offiziellen Präsentation durch eine Zulassungsbehörde enthüllt. So wissen wir jetzt schon, was der südkoreanische Hersteller beim neuen Mittelklasse-Kracher im Vergleich zum Vorgänger verbessert hat – und was nicht.

 
Samsung Electronics
Facts 

Samsung Galaxy A53 5G komplett enthüllt

Die Zulassungsbehörden müssen neue Smartphones vor der Markteinführung abnehmen und so passiert es hin und wieder, dass dort Modelle auftauchen, die noch gar nicht vorgestellt wurden von den Herstellern. So auch jetzt mit dem Samsung Galaxy A53 5G, das bei der chinesischen Zulassungsbehörde gelandet ist. Dort wurden alle technischen Details und das Design enthüllt. Damit wissen wir jetzt, was Samsung umsetzt.

Die TENAA hat das Design und die technischen Daten des kommenden Samsung Galaxy A53 5G enthüllt. (Bildquelle: TENAA)

Das Display des Samsung Galaxy A53 5G soll mit 6,46 Zoll minimal kleiner werden als das 6,5-Zoll-Display des Galaxy A52 5G. Die Auflösung bleibt aber unverändert bei 2.400 x 1.080 Pixeln. Es handelt sich um ein 120-Hz-Display, wie es schon beim Vorgänger der Fall war. Da Samsung dieses Jahr wohl auf die 4G-Version mit 90-Hz-Display verzichtet, bekommt man da auf jeden Fall ein deutliches Upgrade.

Als Prozessor kommt der Exynos 1200 von Samsung zum Einsatz, dem bis zu 8 GB RAM und 256 GB interner Speicher zur Verfügung stehen. Letzter lässt sich weiterhin erweitern. Das funktioniert aber nur über einen kombinierten SIM-Slot. Will man die Dual-SIM-Funktion verwenden, kann man den Speicherplatz nicht erweitern. Als Betriebssystem gibt es direkt Android 12 mit One UI 4.0.

Das Kamerasetup bleibt laut den Informationen unverändert. Man bekommt also weiterhin eine 64-MP-Quad-Kamera und eine 32-MP-Kamera an der Front. Das Smartphone ist weiterhin wasserdicht und gegen Staub geschützt nach IP67. Einen klassischen Kopfhöreranschluss gibt es nicht mehr. Dafür wird der Akku mit 5.000 mAh deutlich größer, was sich positiv auf die Laufzeit auswirken dürfte. Der Akku lässt sich maximal mit 25 Watt schnell aufladen, wobei Samsung nur ein 15-Watt-Netzteil beilegt. Optisch wird sich das Smartphone kaum verändern. Ein Preis ist nicht bekannt.

Zum Vergleich: Das Samsung Galaxy A52 5G:

Samsung Galaxy A52 5G im Test: Mittelklasse mit Premium-Features Abonniere uns
auf YouTube

Samsung Galaxy A53 5G müsste bald kommen

Da mittlerweile so viele Informationen zum Samsung Galaxy A53 5G auftauchen, müsste das Smartphone schon bald offiziell vorgestellt werden. Wir wissen spätestens mit dem heutigen Leak so gut wie alles über das Handy. Es fehlen im Grunde nur noch der Preis und Marktstart.