Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Entertainment
  3. Gaming
  4. Gaming in Deutschland: Der Durchschnittsspieler ist älter als gedacht

Gaming in Deutschland: Der Durchschnittsspieler ist älter als gedacht

© Getty Images – Deagreez / gleitfrosch
Anzeige

Würdet ihr euch inzwischen schon zu den älteren Gaming-Semestern zählen oder seid ihr noch junge Hüpfer mit hervorragender Reaktionszeit? Mit dieser Altersfrage hat sich jüngst auch das Marktforschungsunternehmen GfK befasst.

Gaming in Deutschland: Weit mehr als ein Drittel zockt

Laut dem Verband der deutschen Games-Branche game geben – Stand 2020 – mehr als 34 Millionen Menschen in Deutschland an Videospiele zu spielen. Das sind über 40 Prozent der Gesamtbevölkerung. Aber wie sieht es eigentlich mit der Verteilung über die einzelnen Altersgruppen hinweg aus?

Anzeige

Sind unsere Gamerinnen und Gamer vergleichsweise jung oder haben auch Generation X und Y noch ein gewichtiges Wörtchen beim taktischen Vorgehen auf Schlachtfeld & Co. mitzureden? Euch sei gesagt: Sogar die sogenannten Babyboomer, also das Baujahr 1964 und früher, sind inzwischen fleißig am Daddeln. Erst kürzlich hatte sich ein 88-Jähriger gemeldet, der Hilfe bei Skyrim suchte.

Genau genommen macht das Kollektiv der 50- bis 59-Jährigen mit 5,7 Millionen den größten Anteil unter den Gaming-Freunden aus. Dahinter reihen sich Videospieler in den Dreißigern und junge Menschen zwischen 10 und 19 Jahren ein. Kinder bis neun Jahren sind am wenigsten in unserer Zockergemeinschaft vertreten. Insgesamt fällt die Aufteilung in Zahlen aber sehr gleichmäßig aus.

Anzeige
Erstaunlich: Über 5 Millionen Spieler geben an, älter als 60 Jahre zu sein. (Bildquelle: game, GfK, Statista)

Gamerinnen und Gamer sind älter als gedacht

Trotzdem sticht euch eine Sache bestimmt sofort ins Auge: Mehr als 5 Millionen der Befragten gaben ein Alter von 60 Jahren und älter an. Grund dafür: Die steigende Zugänglichkeit von Spielen auf mobilen Endgeräten wie Smartphones und Tablets holt vermehrt auch Ältere vor den Bildschirm. Dieser Faktor sorgt unterm Strich dafür, dass das Durchschnittsalter im Vergleich zu 2019 um 1,1 Jahre auf 37,5 angestiegen ist.

Anzeige

 

13 Gaming Meisterwerke, die ihr im Leben unbedingt spielen solltet Abonniere uns
auf YouTube

Außerdem setzen Konsolenhersteller zunehmend auf eine starke Kundenbindung. So halten Spieler ihren Konsolen und Spiele-Reihen aus der Kindheit oft noch lange die Treue.

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige