Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Digital Life
  4. Gefälschte Impfausweise: Wie Apotheken Betrügern jetzt auf die Schliche kommen

Gefälschte Impfausweise: Wie Apotheken Betrügern jetzt auf die Schliche kommen

Digitaler Impfpass

Wer einen digitalen Impfpass bekommen möchte, kann sich in der Apotheke mit seinem Impfausweis ein entsprechendes Zertifikat abholen. Viele Betrüger nutzen das aus und versuchen mit falschen Impfausweisen an die begehrten Zertifikate zu kommen. Das soll nun ein Ende haben.

 
Coronavirus: News und Tipps & Tricks, wie ihr die Zeit zu Hause übersteht
Facts 

Apotheken können gefälschte Impfausweise besser erkennen

In Deutschland gilt mittlerweile im Grunde überall 2G, teilweise auch 2G Plus, wo geimpfte und genesene Menschen zusätzlich einen Test vorweisen müssen. Doch nicht jeder möchte sich impfen lassen und versucht sich mit einem gefälschten Impfausweis seinen Impfstatus zu erschleichen. Diese werden in Apotheken vorgezeigt, um einen digitalen Impfausweis zu erhalten, der dann in der Corona-Warn-App abgespeichert und beispielsweise in Restaurants vorgezeigt werden kann. Um den Missbrauch einzuschränken, haben Apotheken in Deutschland ein neues Mittel.

Anzeige

In einer Pressemitteilung verkündet die Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände, dass Apotheken ab sofort die Möglichkeit besitzen, eine Chargenprüfung durchzuführen. Das erklärt Thomas Dittrich, Vorsitzender des Deutschen Apothekerverbandes (DAV):

Die Apotheken werden immer häufiger mit gefälschten Impfpässen konfrontiert. Dagegen wollen wir angehen. Bisher konnten nur Identitäts-, Vollständigkeits- und Plausibilitätschecks vorgenommen werden. Mit der Chargenprüfung steht den Apotheken nun ein weiteres wirksames Instrument zur Verfügung, um Kriminelle und Urkundenfälscher zu stoppen. (Quelle: ABDA)

Anzeige

Mit der Überprüfung der Chargennummer kann nun festgestellt werden, ob die Charge in Deutschland zu dem entsprechenden Zeitpunkt wirklich verimpft wurde. Neben der Überprüfung der Identität, Vollständigkeit und einem Plausibilitätscheck können Apotheken so deutlich einfacher feststellen, ob Impfausweise gefälscht sind.

Besonders jetzt sind die AHA-Regeln so wichtig wie nie zuvor:

Coronavirus: AHA-Regeln der Bundesregierung
Coronavirus: AHA-Regeln der Bundesregierung

Corona-Warn-App hat Impfzertifikate ungültig gemacht

Das ist ein weiterer Versuch, gefälschte Impfausweise aus dem Verkehr zu ziehen. Besonders zu Beginn wurden viele Impfzertifikate auf Basis falscher Impfausweise ausgestellt. Kürzlich hat die Corona-Warn-App diese ungültig gemacht. Falls man davon betroffen ist, obwohl man einen gültigen Impfausweis hat, kann man sich ein neues Impfzertifikat in der Apotheke abholen.

Anzeige

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige