Smartphone-Hersteller wie Samsung sind immer auf der Suche nach Möglichkeiten, um sich von der Konkurrenz zu unterscheiden. Das südkoreanische Unternehmen soll laut einer Quelle über einen recht radikalen Schritt nachdenken, der die Bedienung der Smartphones für immer verändern würde. Noch ist dieser Schritt aber weit weg.

 
Samsung Electronics
Facts 

Samsung Galaxy S25 ohne physische Knöpfe?

Apple entfernt in regelmäßigen Abständen Funktionen und Features aus seinen iPhones und die Android-Konkurrenz folgt meist. Da wären beispielsweise die Klinkenbuchse, der microSD-Slot und kürzlich der SIM-Slot, der aber bisher nur in den USA entfernt wurde. Einen ähnlichen Schritt soll Samsung nun planen. Demnach soll in einem zukünftigen Top-Smartphone auf physische Knöpfe verzichtet werden (Quelle: SamMobile).

Beim Galaxy S23 und Galaxy S24 wird das aber noch nicht passieren. Samsung soll frühestens in zwei Jahren vor der Überlegung stehen, sowohl auf die Lautstärkeregelung als auch den Powerbutton zu verzichten. Genau wie bei Apple mit dem SIM-Slot in den USA könnte Samsung das Sondermodell zunächst nur in Südkorea anbieten. Die Knöpfe sollen durch Software ersetzt werden. Wie das genau aussehen soll, ist nicht bekannt. Besonders beim Powerbutton wäre das schon eine deutliche Umstellung, wenn es keine Möglichkeit mehr gäbe, das Smartphone hardwareseitig auszuschalten, wenn es Probleme macht.

Aktuell will Samsung mit diesen Smartphones punkten:

Samsung Galaxy Z Flip 4 & Z Fold 4: Eine Serie hat sich gefunden Abonniere uns
auf YouTube

Chinesische Smartphone-Hersteller haben es schon getan

Ganz neu ist die Idee nicht. Chinesische Smartphone-Hersteller wie Meizu oder Vivo haben bereits knopflose Handys gebaut und auf den Markt gebracht. Damals war das Gerücht im Umlauf, dass Apple diesen Weg beim iPhone einschlagen könnte und so wurde versucht, vorzeitig auf den nächsten Trend aufzuspringen. Apple hat es dann doch nicht gemacht und die Idee hat sich nicht durchgesetzt.

Selbst Huawei hatte mit dem Mate 30 Pro (Test) ein Smartphone gebaut, wo es keine Lautstärketasten mehr gab. Wirklich gut hat die Software-Funktion damals aber nicht funktioniert. Wenn Samsung also auf physische Knöpfe verzichten möchte, dann sollte die Umsetzung perfekt sein. Ansonsten wird es bei den Nutzerinnen und Nutzern nur für Frust statt Begeisterung sorgen.