Wer mit dem E-Scooter unterwegs ist, der kann sich nicht in jedem Fall auf Google Maps verlassen. Jetzt hat Google für den deutschen Markt eine neue Funktion integriert, bei der nicht nur E-Scooter gesucht werden können, sondern auch eine Routenplanung möglich ist. Zu Beginn spielt allerdings nur ein einziger Anbieter mit.

 

Google Maps

Facts 

Google Maps: Navigation mit E-Scootern von Tier

Google bietet ab sofort in Kooperation mit dem Anbieter Tier eine Integration von E-Scootern bei Google Maps an. Hier wird unter anderem der Standort des nächsten Leih-E-Scooters angezeigt. Darüber hinaus kann auch direkt eine Route geplant werden, wobei Google neben der Fahrtdauer auch die Kosten auflistet.

Nutzer von Google Maps sehen die neue Funktion allerdings nicht direkt im Hauptmenü. Zunächst muss eine Fahrradroute ausgewählt werden und anschließend im unteren Bereich bei „Mein Fahrrad“ die Option „Tier“ ausgewählt werden. Anschließend zeigt Google eine für E-Scooter passende Navigation an. An einen Knopf, der die Tier-App für die Buchung öffnet, hat Google ebenfalls gedacht. Eine Buchung direkt bei Google Maps ist nicht möglich.

Zu Beginn ist die Kooperation zwischen Google und Tier nicht in ganz Deutschland verfügbar. Obwohl Tier eigenen Angaben zufolge mittlerweile 54 deutsche Städte mit E-Scootern versorgt, ist die neue Routenplanung zunächst nur in Berlin, Hamburg, München, Köln, Frankfurt und Stuttgart sichtbar. Hinzu kommen noch einige Großstädte aus dem europäischen Ausland. Schon in Kürze sollen weitere deutsche Städte hinzukommen, heißt es (Quelle: Tier).

Im Video: An diese Regeln muss man sich beim Fahren halten.

E-Scooter in Deutschland: Was ist erlaubt?

Tier: E-Scooter ab 15 Cent pro Minute

Den E-Scooter-Verleih lässt sich Tier mit mindestens 15 Cent pro angefangener Minute bezahlen. In manchen Städten fallen auch 19 Cent an. Zusätzlich wird noch eine Startgebühr in Höhe von 1 Euro berechnet. Ob und wann andere E-Scooter-Verleiher ebenfalls in Google Maps integriert werden, ist nicht bekannt.