Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Mobility
  4. Google Maps: Neue Funktion löst ärgerliches Problem

Google Maps: Neue Funktion löst ärgerliches Problem

Google Maps verbessert die Tunnel-Navigation. (© IMAGO / Bihlmayerfotografie)

Ein Update für Google Maps löst ein ziemlich nerviges Navigations-Problem. In Tunneln wird nun auf Bluetooth-Beacons gesetzt, um eine genaue Positionsbestimmung ohne GPS-Signal zu ermöglichen. Nutzer der App müssen die Funktion allerdings vorher selbst aktivieren.

 
Google Maps
Facts 

Google Maps: Tunnel-Navigation dank Bluetooth-Sendern

Google Maps verbessert die Navigation in Tunneln. Ein neues Update integriert die Unterstützung für Bluetooth-Beacons, um auch unter der Erde eine genaue Positionsbestimmung zu ermöglichen. Dabei wird nicht auf GPS-Signale zurückgegriffen, die in Tunneln ohnehin selten verfügbar sind.

Anzeige

Die neue Funktion in Google Maps erscheint in den Einstellungen unter „Optionen für Kraftfahrzeuge“, ist aber standardmäßig deaktiviert. Sie erfordert laut 9to5Google eine einmalige Aktivierung und die Berechtigung zur Gerätesuche in der Nähe. Ein kurzer Test unsererseits hat allerdings ergeben, dass die Option bereits aktiv war, ohne sie vorher genutzt oder aktiviert zu haben.

Laut Google verbessert die Funktion die Positionsgenauigkeit in Tunneln, indem sie nach Bluetooth-Signalen sucht. Allerdings ist sie zunächst nur für Android verfügbar, iOS-Nutzer müssen also noch warten.

Anzeige

Das Google-Produkt Waze setzt die Technologie bereits erfolgreich in zahlreichen Tunneln weltweit ein, unter anderem in Metropolen wie New York und Paris. Obwohl es Bluetooth-Beacons schon länger gibt, war ihre Funktionalität bisher auf Waze beschränkt. Beacons sind kleine Geräte mit geringem Energieverbrauch. Sie senden genaue Standortinformationen, die nun auch von Google Maps genutzt werden können, um die Position des Nutzers auch ohne GPS zu bestimmen.

Google Maps kann mehr, als man denkt. Tipps und Tricks gibt es im Video:

12 Tipps für Google Maps – TECHtipp
12 Tipps für Google Maps – TECHtipp Abonniere uns
auf YouTube

Google Maps: Beacons können noch mehr

Noch ist unklar, ob Google Maps die Beacon-Technologie auch in anderen Bereichen einsetzen wird. In einigen Einkaufszentren und Flughäfen sind die Geräte bereits zu finden (Quelle: 9to5Google). Gerade an Orten, wo viel los ist, kann die Standortbestimmung ebenfalls leiden. Derzeit scheint sich der Einsatz bei Google Maps aber noch auf Tunnel zu beschränken. Es bleibt abzuwarten, ob und wie Google den Anwendungsbereich der Bluetooth-Beacons in Zukunft ausweiten wird.

Anzeige

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige