Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Entertainment
  3. Streaming und TV
  4. Gratis für Prime-Kunden: Amazon zeigt lang erwartete Fortsetzung am 9. Februar

Gratis für Prime-Kunden: Amazon zeigt lang erwartete Fortsetzung am 9. Februar

Prime-Mitglieder sind im Vorteil. (© IMAGO / Pond5)

Es gibt sie tatsächlich, diese Geheimtipps unter den Streaming-Serien. Eine solche geht jetzt wohlverdient und endlich in die Verlängerung bei Amazon Prime Video. Doch warum solltet ihr euch „Wolf Like Me“ unbedingt anschauen?

 
Amazon Prime
Facts 

Sagt euch „Wolf Like Me“ etwas? Wahrscheinlich eher nicht, schließlich läuft die australische Comedy-Drama-Serie hierzulande eher unter dem Radar – zu Unrecht. Sehen könnt ihr die Serie mit Isla Fisher und Josh Gad in den Hauptrollen bei Amazon Prime Video. In den USA hingegen zeigt sie der Streaming-Dienst Peacock (bei Amazon Prime Video sehen).

Anzeige

Prime-Mitglieder zahlen wie üblich nichts extra und dürfen gratis schauen. Wer kein Prime bei Amazon abonniert hat, der zahlt hingegen knapp 15 Euro für die erste Staffel in HD-Qualität.

Staffel 2 von „Wolf Like Me“ endlich bei Amazon Prime Video

Bereits im April 2022 wurde „Wolf Like Me“ um eine weitere Staffel verlängert, die feierte ihre Premiere im Oktober 2023. Wir müssen aber noch etwas warten, denn die Fortsetzung kommt zu uns erst am 9. Februar, dann veröffentlicht Amazon Prime Video die neuen Episoden. Sieben an der Zahl mit einer Lauflänge von circa 30 Minuten sind es.

Anzeige

Auf was lasst ihr euch da aber ein? Kurz zusammengefasst: Gary (Josh Gad) ist Witwer und lebt mit seiner 11-jährigen Tochter Emma in Adelaide. Beide treffen auf Mary (Isla Fisher), eine isolierte Ratgeberkolumnistin mit allerlei emotionalen Problemen. Nebenbei, sie ist ein Werwolf.

So geht es in Staffel 2 jetzt weiter:

Wolf Like Me – Trailer für Staffel 2
Wolf Like Me – Trailer für Staffel 2

Klingt ziemlich verrückt, doch genau diese Kombination scheint sehr gut zu funktionieren. Die Combo aus Aberwitz und dramatischen Elementen macht den Reiz der Serie aus, die sich nicht wirklich in eine Schublade pressen lassen mag.

Anzeige

Meinungsbild: Kritiker lernen auch dazu

Wie kommt dies bei den Zuschauerinnen und Zuschauern an? Ziemlich gut. Eine IMDb-Bewertung von 7,3 erweckt schon mal das Interesse. Bei Rotten Tomatoes zeigt sich dann ein ungewöhnliches Meinungsbild. Die erste Staffel beurteilten die Profis zunächst mit enttäuschenden 58 Prozent. Doch die Zuschauer sahen dies gänzlich anders und waren von den ersten Episoden zu 92 Prozent überzeugt.

Mit der zweiten Staffel wandelte sich das Bild der bezahlten Kritiker. Auf einmal gab es unglaubliche 100 Prozent für „Wolf Like Me“. Aber auch bei den Zuschauern gab es ein Zugewinn an positiven Feedback – 97 Prozent.

„Wolf Like Me“ in eine solche Serie, die von den Medien zunächst falsch eingeschätzt wurde. Entsprechend überrascht zeigte man sich wohl vom Erfolg beim Publikum. Mittlerweile befindet man sich auf Kurs und schwenkt entsprechend ein. Schon allein deshalb solltet ihr der Serie eine Chance geben, denn sowohl Staffel 1 und auch 2 sind absolut sehenswert.

Anzeige

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige