Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Entertainment
  3. Streaming und TV
  4. Amazon schnappt zu: Pflichtprogramm für Prime-Kunden am 19. Februar

Amazon schnappt zu: Pflichtprogramm für Prime-Kunden am 19. Februar

Amazon Prime Video sichert sich einen echten Klassiker. (© IMAGO / photothek)

Sollte es da draußen etwa Menschen geben, die diesen Klassiker des Films noch nie gesehen haben? Im Jahr 1982 verzauberte Meister-Regisseur Steven Spielberg mit einem fantastischen Science-Fiction-Film die ganze Welt und brachte einen der erfolgreichsten Spielfilme aller Zeiten in die Kinos. Den gibt es ab dem 19. Februar endlich auch wieder bei Amazon Prime Video zu sehen.

 
Amazon Prime
Facts 

Es gibt Filme, die jeder gesehen haben muss, gerne auch mehr als nur ein einziges Mal. Zu dieser Gattung von Spielfilmen gehört unzweifelhaft auch „E.T. – Der Außerirdische“. Der lief zwar bereits vor über 40 Jahren in den Kinos, hat aber auch im Jahr 2024 nicht an Qualität verloren. Steven Spielberg schuf ein Meisterwerk, das wohl auch noch in der Zukunft von Klein und Groß gerne gesehen werden wird.

Anzeige

Im Februar bei Amazon Prime Video: „E.T. – Der Außerirdische“

Gelegenheit dazu gibt es für Prime-Mitglieder alsbald bei Amazon. Bereits ab dem 19. Februar läuft „E.T. – Der Außerirdische“ bei Amazon Prime Video. Abonnentinnen und Abonnenten von Amazon Prime zahlen wie üblich nichts extra und bekommen den Film quasi gratis zu Gesicht (bei Amazon Prime Video ansehen).

Da werden Erinnerungen wach:

E.T. – Der Außerirdische – Trailer zum 20. Geburtstag
E.T. – Der Außerirdische – Trailer zum 20. Geburtstag

Übrigens, wer bis zum 19. Februar nicht warten kann, der erhält als Prime-Kunde die Möglichkeit, ab sofort und bis Ende der aktuellen Woche den Film für nur 99 Cent zu leihen. Wer sich jedoch noch geduldet, der schaut dann in wenigen Tagen den Film ohne jedweden Aufpreis.

Anzeige

Zum Inhalt muss nicht viel gesagt werden, oder? In aller Kürze: E.T. wird auf der Erde vergessen, trifft einen kleinen Jungen und seine Familie und freundet sich mit denen an. Dennoch möchte der Außerirdische gerne nach Hause telefonieren und von seiner Mama abgeholt werden. Was so profan klingt, wurde dann von Spielberg jedoch mit so viel Leidenschaft und Emotion in Szene gesetzt, dass der Film auch heute noch keinen Vergleich zum aktuellen Popcorn-Kino scheuen muss.

Anzeige

Der beste Disney-Film, der nicht von Disney kommt

Die Branchenexperten von Variety fassten dies bereits 1982 treffend in einem Satz zusammen und bezeichneten „E.T. – Der Außerirdische“ als „besten Disney-Film, den Walt Disney nie gedreht hat“. Wenn das mal keine Auszeichnung ist.

Auch der Blick auf die aktuelle IMDb-Bewertung von 7,9 Punkten bestätigt dieses Gefühl, ganz zu schweigen von den außerordentlichen 99 Prozent bei Rotten Tomatoes. „E.T. – Der Außerirdische“ gehört damit zum Pflichtprogramm für alle Prime-Kunden von Amazon, die den Film jetzt im Februar endlich zum ersten oder zum wiederholten Male sehen können.

Anzeige