Günstigeres Galaxy S10: Samsung fällt in alte Muster zurück

Peter Hryciuk 1

Samsung hat mit dem Galaxy S10, Galaxy S10 Plus und Galaxy S10e bereits drei S-Klassen auf dem Markt, ist damit aber wohl noch nicht zufrieden. Noch vor dem Galaxy S11 soll deswegen ein viertes Galaxy-S10-Modell auf den Markt kommen.

Samsung Galaxy S10: Günstigere Lite-Handys sollen zurückkehren

Samsung hat in diesem Jahr bereits mehrere S10-Modelle auf den Markt gebracht. Das reicht aber wohl nicht. Laut den Informationen von SamMobile soll nun noch ein Galaxy S10 Lite geplant sein. Damit würde Samsung wieder in alte Muster fallen, die vor einigen Jahren noch Standard waren. Damals gab es von den High-End-Modellen immer eine günstigere „Mini“- oder „Lite“-Version. Diese hatte aber im Gegenteil zu den Top-Modellen keine High-End-Komponenten verbaut, sondern sollte nur vom guten Namen der S-Klasse profitieren. Im Endeffekt handelte es sich um schnöde Mittelklasse-Handys. Zumindest das soll nicht mehr so sein.

Das Samsung Galaxy S10 Lite soll nämlich die technischen Eigenschaften des Galaxy A91 erhalten – und die sind durchaus beachtlich. Das Galaxy A91 wird von einem Snapdragon 855 angetrieben, dem 8 GB RAM, 128 GB interner Speicher und ein 4.500-mAh-Akku zur Verfügung stehen. Wirklich „Lite“ ist an diesem Smartphone eventuell nur die Materialwahl und die Kamera. Samsung soll nämlich eine 48-MP-Kamera verwenden, die qualitativ nicht mit der Bildqualität eines Galaxy S10 mithalten kann. Mit seinem 6,7-Zoll-Display würde das Smartphone ziemlich groß ausfallen. Preislich soll es unter dem Galaxy S10e angesiedelt sein, was durchaus attraktiv wäre.

Samsung Galaxy S10e mit 3 Jahren Garantie bei Amazon kaufen*

Das sind die beliebtesten Android-Smartphones in Deutschland:

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
Top 10: Die aktuell beliebtesten Android-Smartphones in Deutschland

Samsung vermischt Galaxy-A- und Galaxy-S-Klasse

Die genaue Trennung zwischen den verschiedenen Smartphone-Klassen verwischt bei Samsung immer mehr. Galaxy-A-Smartphones wie das A91 werden mit High-End-Komponenten zu günstigeren Preisen verkauft und bekommen teilweise mit einem 5G-Modem sogar eine bessere Ausstattung spendiert. Auf der anderen Seite will Samsung die Lite-Versionen wieder einführen und so im Grunde Galaxy-A-Smartphones mit dem Galaxy-S-Branding verkaufen. Im Endeffekt wird das nur dazu führen, dass die Kunden noch mehr Auswahl haben und gar nicht mehr wissen, was Ober- und Mittelklasse ist.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung