Samsung will mit dem Galaxy S23 Ultra eines der besten Kamera-Smartphones bauen und rührt schon fleißig die Werbetrommel. Mit Honor knöpft sich jetzt ein bekannter Hersteller Samsung vor und verspricht ein viel besseres Handy.

 
Honor: Huaweis Ableger für „Digital Natives“
Facts 

Honor Magic 5 Pro soll Samsung Galaxy S23 Ultra schlagen

Honor ist bekannt dafür, hervorragende Kamera-Smartphones zu bauen. Die Magic-Serie landet regelmäßig auf den vorderen Plätzen des Kamera-Tests von DxOMark. Kein Wunder also, dass sich Honor sehr selbstbewusst zeigt, wenn es um das nächste Top-Smartphone Magic 5 Pro geht. In einem Teaser soll Honor gegen das Galaxy S23 Ultra gestichelt haben:

Übersetzt schreibt Honor dort: „Gehe über die Galaxie hinaus, um die wahre Magie zu erleben“. Damit spricht Honor das kommende Galaxy S23 Ultra von Samsung an, welches durch die 200-MP-Kamera besonders gute Fotos machen können soll. Mit dem Magic 4 Ultimate bietet Honor auch eines der besten Kamera-Smartphones der Welt an. Doch dieses wurde gar nicht in Europa verkauft. Bleibt also zu hoffen, dass die Eigenschaft der Ultimate-Version in die Pro-Serie von Honor einfließt oder ein Honor Magic 5 Ultimate nach Europa kommt. Dann könnte das Honor-Handy Samsung und anderen Herstellern wirklich gefährlich werden.

Honor baut auch Falt-Handys

Honor Magic Vs: Bezahlbares Falt-Handy vorgestellt

Honor will Samsung aber nicht nur im herkömmlichen Smartphone-Sektor Konkurrenz machen und mit einer besseren Kamera punkten, sondern auch in experimentellen Bereichen wie Falt-Handys. In dem Bereich dürften wir bald von vielen chinesischen Herstellern immer mehr Produkte sehen. Aktuell ist Samsung dort führend, was die Verkaufszahlen angeht, doch die Konkurrenz wird immer stärker.

Wann und was Honor bald alles im Detail enthüllen will, wissen wir zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht. Es kommt aber bald etwas und das könnte auch für Deutschland interessant werden. Nach der Trennung von Huawei ist Honor nämlich nicht von den Sanktionen betroffen. Die Smartphones sind also nicht eingeschränkt und haben – anders als aktuelle Huawei-Handys – sowohl 5G als auch Google-Dienste an Bord.