Huawei hat aktuell ein riesiges Problem mit seinen Smartphones. Es fehlen die richtigen Modems, um mit der Konkurrenz mithalten zu können. Bald wird der chinesische Hersteller diese Schwierigkeit gemeistert haben, sodass man zeitnah wieder richtig loslegen kann.

 

Huawei

Facts 

Huawei kann bald wieder 5G-Modems in Smartphones nutzen

Für Huawei läuft es in letzter Zeit überhaupt nicht gut. Neue Smartphones kommen zwar mit aktueller Hardware und HarmonyOS auf den Markt, doch es fehlt das 5G-Modem. Zulieferer wie Qualcomm liefern zwar brandneue Prozessoren an den chinesischen Hersteller, dürfen aber keine 5G-Technologie weitergeben. Entsprechend erscheinen neue Modelle mit 4G-Modems, was besonders in China überhaupt nicht gut ankommt. Das Problem soll bald gelöst sein, berichtet Huawei Central.

Huawei hat wohl ein 5G-Modem zur Verfügung, bei dem nur noch die Bänder richtig aktiviert werden müssen. Dann könnten wieder Smartphones auf den Markt kommen, die das 5G-Netz nutzen. In Deutschland mag das zwar noch nicht so weit verbreitet sein, in anderen Ländern wie China ist 5G aber schon lange Standard. Bei aller Liebe zum Hersteller aus dem eigenen Land ist das oft ein No-Go für chinesische Kundinnen und Kunden, die nicht auf 5G verzichten wollen.

Bereits in wenigen Tagen wird Huawei wohl das Nova 9 Pro vorstellen. Dort könnte vielleicht schon ein 5G-Modem verbaut sein. Damit würde sich Huawei langsam auf den Markt zurück kämpfen. Das Problem mit den Google-Apps und -Diensten bleibt aber bestehen. Deswegen wird man es in Europa auch weiterhin schwer haben.

Das neue Huawei-Betriebssystem HarmonyOS im Video:

HarmonyOS: So schlägt sich Huaweis eigenes Betriebssystem

Honor überholt Huawei in China

Während es für Huawei aktuell eher schleppend läuft, dreht die ehemalige Tochter Honor ordentlich auf. In China hat man nicht nur Huawei überholt, sondern auch Apple und Xiaomi. Das Unternehmen scheint also in die Fußstapfen von Huawei treten zu wollen und ist auf einem guten Weg.