Huawei wurde bereits von Xiaomi und Apple überholt. Jetzt folgt ein weiterer Smartphone-Hersteller, der sich aufmacht Stück für Stück den Smartphone-Markt zu erobern. In Deutschland ist Realme bisher noch relativ unbekannt. Das wird sich bald ändern.

 
Huawei
Facts 

Huawei nicht mehr unter den Top 6 Smartphone-Herstellern

Wie schlecht läuft es für Huawei aktuell eigentlich genau? Das Unternehmen selbst nennt keine genauen Verkaufszahlen von Smartphones und taucht oft auch nicht mehr in den Top-Listen diverser Analysten auf. Die Huawei-Handys müssen wie Blei in den Regalen liegen. Realme hat nun eine Pressemitteilung veröffentlicht und stolz verkündet, dass man im 2. Quartal 2021 bereits auf dem 6. Platz der größten Smartphone-Hersteller weltweit gelandet ist. Was fällt dabei auf? Huawei fehlt:

Realme erobert Stück für Stück den Smartphone-Markt. (Bild: Realme)

Auf dem ersten Platz landet natürlich Samsung. Dicht gefolgt von Xiaomi auf Platz zwei und Apple auf Platz drei. Danach kommen schon Oppo und Vivo. Neu auf Platz sechs ist Realme mit 15 Millionen Smartphones und dem größten Wachstum in der Gruppe der Top 6. Das bedeutet im Umkehrschluss, dass Huawei im 2. Quartal 2021 nicht einmal mehr 15 Millionen Smartphones verkauft hat.

Davon profitieren im Grunde alle anderen Smartphone-Hersteller. Samsung legt dabei mit 6,3 Prozent nur sehr wenig zu. Xiaomis Absatz explodiert regelrecht mit fast 100 Prozent Zuwachs. Das chinesische Unternehmen möchte zwar erst in drei Jahren Marktführer werden, nach den neuen Zahlen könnte das aber auch viel früher passieren.

Im Video seht ihr den Preis-Leistungs-Kracher von Realme:

Realme GT im Detail: Die Preis-Leistungs-Sensation

Huawei kann Probleme nicht lösen

Für Huawei gibt es aktuell wohl keinen Weg, um die Verkaufszahlen wieder zu steigern. Das chinesische Unternehmen hat mit HarmonyOS zwar ein interessantes Betriebssystem entwickelt, ohne Google-Apps und Dienste oder 5G-Modems für China hat man auf dem Weltmarkt einfach keine Chance. Die Konkurrenz ist zu stark, um da entgegenwirken zu können.