Honor musste von Huawei verkauft werden, um den US-Sanktionen zu entkommen und auf dem Smartphone-Markt richtig durchstarten zu können. Der Schritt hat sich wohl gelohnt. Im vergangenen Monat konnte Honor sogar Xiaomi und Apple auf dem Heimatmarkt schlagen.

 
Honor: Huaweis Ableger für „Digital Natives“
Facts 

Honor landet auf dem dritten Platz in China

Eigentlich könnte man annehmen, dass Xiaomi in China den ersten Platz der Smartphone-Verkäufe belegt. Immerhin landet das chinesische Unternehmen weltweit auf dem zweiten Platz. Tatsächlich regieren im Heimatland andere Hersteller, die in Europa noch nicht die Führung übernommen haben. Eins ist klar, Huawei hat weder hier noch dort eine große Bedeutung. Stattdessen sind andere Hersteller gefragt und dazu gehört jetzt auch Honor (Quelle: ChinaDaily).

Die ehemalige Huawei-Tochter Honor landet nämlich hinter Oppo und Vivo auf dem dritten Platz. Xiaomi kommt erst dahinter auf dem vierten Platz und Apple folgt auf dem fünften Platz. Samsung, Huawei und andere Hersteller spielen in China eher eine untergeordnete Rolle. Die Entwicklung von Honor dürfte sich auch positiv auf die Ambitionen in Europa auswirken. Umso erfolgreicher das chinesische Unternehmen agiert, desto selbstbewusster geht man vor und hat natürlich auch mehr Geld zur Verfügung, um sich weiterzuentwickeln.

Auf lange Sicht könnte Honor also wirklich in die Fußstapfen von Huawei treten und das chinesische Unternehmen ersetzen. Auch wenn es aktuell den Anschein hat, dass Xiaomi diesen Platz einnimmt, könnte sich das jederzeit ändern. Immerhin hat es Huawei nach harter Arbeit auch geschafft, einmal der größte Smartphone-Hersteller der Welt zu werden, bevor man gnadenlos ausgebremst wurde.

Die brandneuen Honor-Smartphones im Video:

Honor Magic 3, Pro und Pro+ im Detail vorgestellt

Honor Magic 3: Das aktuellste Top-Smartphone

Dass Honor gute Smartphones bauen kann, hat das chinesische Unternehmen mit dem Honor Magic 3 erst kürzlich bewiesen. Das High-End-Smartphone kommt in absehbarer Zeit nach Deutschland. Die Preise liegen je nach Modell bei 899 bis 1.499 Euro. Zudem könnte mit dem Honor X20 Max wieder eine Lücke gefüllt werden. Es soll nämlich ein riesiges 7,2-Zoll-Handy geplant sein. In den kommenden Monaten wird man sehen, ob Honor in Deutschland genau so erfolgreich sein kann wie in China.